News 16.01.2009, 09:00 Uhr

Selbstversuch: Nur virtuelle Kontakte

Redaktor David Lee verlässt eine Woche lang seine Wohnung nicht und empfängt keinen Besuch. Einzige Verbindung zur Aussenwelt ist eine Datenleitung. Dafür treibt er sich vermehrt auf Online-Communitys herum – zum Beispiel im PCtipp-Forum.
Die Details zum Experiment, das heute Montag angelaufen ist, lesen Sie hier nach. Auf DigitalLiving.ch werden Sie täglich auf dem Laufenden gehalten mit Texten, Bildern und Videos.
Die fehlenden realen Kontakte sollen durch virtuelle kompensiert werden, soweit das möglich ist. Im PCtipp-Forum lese ich gerne Ihre Anregungen, Kommentare, Tipps und Links. Wenn Sie zum Beispiel wissen, wo man übers Internet was Anständiges zu essen kriegt oder sich bestens unterhalten kann, schreiben Sie einfach rein. Man sieht sich, virtuell!
Erster Bericht: Montag, tagsüber
Zweiter Bericht: Montag Abend
Dritter Bericht: Dienstag
Vierter Bericht: Mittwoch
Fünfter Bericht: Donnerstag
Sechster Bericht: Freitag
Siebter Bericht: Samstag
Achter Bericht: Sonntag

Autor(in) David Lee


Kommentare

Avatar
X5-599
12.01.2009
Das klingt wie meine letzten Ferien in denen ich einfach keine Lust hatte etwas zu unternehmen. Da bin ich auch fast die ganze Woche nur zu Hause rum gesessen. Habe es ohne körperlichen oder geistigen Schaden gut überstanden :-) Aber ich frage mich was ganz anderes. Was genau soll dieser Selbstversuch beweisen? Das mann problemlos eine Woche lang leben kann ohne persönliche Kontakte? Oder das man heutzutage alles über das Internet bekommt oder wo liegt der Sinn darin? Der geht mir hier irgendwie unter.

Avatar
coceira
12.01.2009
fuer die stunden danach.......... beim aufraeumen des systems, gegen den kleinen hunger ;) http://www.heise.de/tp/blogs/4/121434

Avatar
David Lee
12.01.2009
Das klingt wie meine letzten Ferien in denen ich einfach keine Lust hatte etwas zu unternehmen. Ja, es gibt viele Leute, die über kürzere oder sogar längere Zeit kaum nach draussen gehen. Aber es ist sicher ein grosser Unterschied, ob man es nicht tut, weil man grad keine Lust hat, oder ob man nicht darf. Und es ist wohl auch ein grosser Unterschied zwischen wenig Kontakt und gar keinem. Was genau soll dieser Selbstversuch beweisen? Wirklich beweisen kann man damit natürlich nichts. Es ist mehr ein «Schauen, was passiert», und das Internet möglichst voll ausschöpfen (und die Erkenntnisse wie z.b. nützliche Links weitergeben). Im verlinkten Artikel ist es erklärt...

Avatar
David Lee
12.01.2009
fuer die stunden danach.......... beim aufraeumen des systems, gegen den kleinen hunger ;) http://www.heise.de/tp/blogs/4/121434 1 üble portion fastfood ist natürlich schon 10 freunde wert :rolleyes:

Avatar
YCC_Dieli
12.01.2009
naja wünsche dir viel spass... am ende der woche bist du dann gamesüchtig :) inwiefern bist du abgeschnitte von der welt?, also auch telefon

Avatar
Skynet
12.01.2009
Naja heutzutage ist das nicht mehr schwer! Es gibt viele solche "Kellerkinder" die Wochenlang nur am PC sitzen! Ich selbst bin 22 und sehr aktiv am PC (Spiele Call of Duty 4 in der ESL) und habe selber mehr kontakte in der Virtuelen Welt als in Real Life (Xfire 103 Kontakte) bin aber kein 24/7 "Kellerkind"! Gegen langweile kann ich folgendes Empfehlen: - www.esl.eu (Gather zocken) - PC aufräumen (Mal alle Dateien Ordnen und unbenutze Progis löschen) - PC entstauben (Zwar langweilig aber man tut dem PC was gutes) - Arbeiten (was auch immer) - Mit freunden Chatten (falls Sie welche Online haben) - Videos, DVDs kuken Fürs Essen bestellen gibts genug Links bei Goolge ;-) Ich weiss ja nicht auf was Sie so stehen^^

Avatar
Nitro
12.01.2009
Durch eine leichte Behinderung laeuft das bei mir schon seit Jahren so, ich verlasse die Wohnung eigentlich kaum - meist zum einkaufen und sonstige Termine. Mein Freundeskreis weiss darum ist aber auch nicht sonderlich gross aber sind trotzdem die besten Freunde die man haben kann. Eine Zeitlang habe ich sogar so leben und arbeiten können , den Job habe ich aber unterdessen nicht mehr. Die Zeit vertreibe ich hauptsächlich mit spielen, TV schauen und im Netz surfen von Facebook und Co. konnte ich mich bisher immer erfolgreich fernhalten der ganze Hype darum geht mir eigentlich mehr auf den Keks als was anderes. Da ich schon bald 20 Jahre so lebe vermisse ich eigentlich nichts - ok - ab und zu fühl ich mich schon einsam aber dagegen hilft meist ein Telefon oder SMS und schon hab ich Besuch der mit mir zusamen was spielt oder nen Film guckt. Und zum jedes Wochenende Party machen und Geld aus dem Fenster schmeissen bin ich eh nicht der Typ. Gegen langeweile gibts nicht wirklich ein ultimatives Mittel - schlafen hilft ... aber ich klemme mich dann meist doch lieber hinter irgendetwas. Putzen, aufräumen - CD/DVD sortieren oder wie einige vor mir schon anmerkten den Computer mal richtig warten sind schon ganz brauchbare Zeitkiller. Ich finde aber, das eine Woche viel zu wenig ist für so einen Selbstversuch. Eine Woche ist viel zu kurz - einen Monat würde schon viel eher ins Konzept passen. Das schwierigste an diesem Lebenstil ist es nicht den Rythmus zu verlieren und sich selber einen "geregelten" Tagesablauf aufzuzwingen. Grüsse und viel Spass beim rumhängen :) PS: Der beste Lieferservice in Zürich ist http://www.ilbasilico.ch/

Avatar
David Lee
12.01.2009
danke für die ersten inputs. von langeweile kann im moment keine rede sein, eher ein wenig zeitdruck. aber das könnte sich am abend bereits ändern. handy ist übrigens ausgeschaltet und liegt nur für notfälle bereit. festnetzt hab ich gar nicht. bliebe noch skype. ich versuche, die woche ohne skype durchzukommen. und ja, eine woche ist natürlich schon kurz.

Avatar
Nitro
12.01.2009
danke für die ersten inputs. von langeweile kann im moment keine rede sein, eher ein wenig zeitdruck. aber das könnte sich am abend bereits ändern. handy ist übrigens ausgeschaltet und liegt nur für notfälle bereit. festnetzt hab ich gar nicht. bliebe noch skype. ich versuche, die woche ohne skype durchzukommen. und ja, eine woche ist natürlich schon kurz. Hmm - versteh nicht ganz warum Du auf Skype verzichten willst, das ist doch - in meinen Augen - einer der kleinen digitalen Helfer die einem das Leben ein wenig kurzweiliger machen und ist ja schlussendlich auch "nur" virtuell. Ohne die ganzen Messenger - Skype, Live, ICQ würde ich wohl wahnsinnig werden ;I

Avatar
maedi100
12.01.2009
du könntest ja ein Botellon bei dir zuhause veranstalten, da bekommst du ganz schnell ECHTE freunde. Und sonst, falls du nur im Board rumhängst, wirst du zwangsläufig zu einem Troll.