News 02.11.1998, 23:00 Uhr

Umstrittene Auswirkung des Internet-Streiks

Während die Deutsche Telekom und Web-Anbieter keinen Nutzungsrückgang feststellten, sprechen die Initianten des Internet-Streik vom 1. November von einem Erfolg
Business as usual meldeten die Deutsche Telekom, Provider und andere Webanbieter. Der gross angekündigte Internet-Streik gegen die Gebühren der Telekom sei weitgehend wirkungslos geblieben. Nur einzelne Provider verzeichneten einen Verkehrsrückgang um bis zu 25 Prozent. Kurz vorher hatte der Ex-Monopolist Gebührensenkungen angekündigt. Die Initianten des Vereins Dark Breed sprachen nichtsdestotrotz von einem Erfolg. Über 6000 Web-Anbieter hätten an diesem Sonntag Streikseiten aufgeschaltet.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.