News 25.08.2006, 08:45 Uhr

Wikipedia will Vandalen das Handwerk legen

Die deutschsprachige Version des freien Online-Lexikons wird schon bald eine neue Funktion testen, mit der das Veröffentlichen von falschen Artikeln erschwert werden soll.
Dies sagte Wikipedia-Gründer Jimmy Wales in einem Interview gegenüber Cnet News.com [1]. Laut Wales haben die Administratoren der deutschsprachigen Wikipedia [2] ein System entwickelt, mit dem Artikel geschützt werden könnten. Wie bisher sei es für jeden möglich, Texte zu editieren. Danach müsse aber jemand, der bereits für eine bestimmte Zeit bei der Online-Enzyklopädie mitmache, die Änderungen freischalten. "Wir wollen jeden mitschreiben lassen", so Wales. "Aber wir wollen keine verunstalteten Versionen zeigen." Die neue Funktion soll Ende August aufgeschaltet werden. Bewährt sie sich, könnte sich Wales sogar vorstellen, dass nach über fünf Jahren die Startseite von Wikipedia wieder editiert werden darf. Grund für die Sperrung war die Veröffentlichung von obszönen Bildern auf der Homepage des Lexikons.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.