News 29.03.2016, 09:55 Uhr

iOS 9.3 macht Probleme mit Links

Bei vielen iPhone-Usern funktionieren seit iOS 9.3 gewisse Links nicht mehr. Jetzt winkt eine mögliche Lösung.
Seit einigen Wochen wird iOS 9.3 für iPhones und iPads zum Download angeboten. Bereits kurz darauf war von Problemen mit dem älteren iPad 2 zu lesen.
Nun gibt es ein neues Problem: In gewissen Apps - unter anderem auch in Nachrichten-App und in WhatsApp - können gewisse User keine Links mehr anklicken. Es erfolge keine Reaktion. Bei längerem Halten des Links crashe der Browser Safari sogar. Manche Nutzer können sogar Google-Suchresultate nicht mehr anklicken (siehe Video). 
Diese Probleme treten scheinbar vor allem bei moderneren Geräten wie dem iPhone 6 auf. Apple empfiehlt nun, JavaScript zu deaktivieren. Die Rückmeldungen auf diesen Tipp sind allerdings durchzogen. 
Wenn jemand den Tipp ausprobieren möchte:
 
  1. Öffnen Sie die Einstellungen (Zahnrad-Icon).
  2. Wählen Sie das Safari-App-Menü aus.
  3. Wählen Sie den Punkt Erweitert aus.
  4. Schalten Sie den Punkt JavaScript aus. 


Kommentare

Avatar
wändi
30.03.2016
Ich kann diesen Fehler nicht nachvollziehen. Habe ausnahmsweise am ersten Tag des 9.3 Releases ein iPhone 6, ein iPhone 5s, ein iPad 3 und ein iPad mini aktualisiert und zwar das 6er iPhone und das iPad 3 via iTunes, das 5s und das iPad mini online. Keine Probleme und Fehler festgestellt (JavaScript ist eingeschaltet).

Avatar
cerca
30.03.2016
hatte das Problem bereits bevor dem update!!! und zwar ohne reboot oder sonst was ändern. Einfach von einem Tag auf den anderen gingen die dieselben Google-Suchresultate-Links nicht mehr auf dem iPhone 6s?!?! Nach dem Update leider immer noch nicht und auch das Abschalten von JavaScript brachte gar nichts.

Avatar
Masche
31.03.2016
Schämt sich Apple? Zu Ostern habe ich mir ein iPad geschenkt. Als ich es installiert hatte, bemerkte ich, dass iOS 9.3 darauf installiert war. Ich war so begeistert von den neuen Funktionen, dass ich das Update sofort auch auf meinem iPhone 5 machte, noch bevor ich von den Problemen mit der Version 9.3 erfuhr, die ich aber übrigens weder auf dem iPhone noch auf dem iPad hatte. Gestern nun stellte ich beim iPhone fest, dass ein neues Update angeboten wird. Nachdem ich dieses Installiert hatte, bemerkte ich, dass die neue Version immer noch die Nummer 9.3 trug, jetzt aber mit dem Zusatz 13E237 gegenüber vorher 13E233. Ich war etwas perplex, denn es ist das erste Mal für mich, dass ein Update die gleiche Versionsnummer wie die Vorgängerversion trägt. Eigentlich hatte ich die Version 9.3.1 erwartet. Ich frage mich, ob sich Apple wohl ob der vermurxten Version 9.3 schämt und deshalb mit der gleichen Versionsnummer vertuschen will, dass es mal mit Version 9.3 Probleme gab? Auf dem iPad ist übrigens immer noch die Version mit dem Zusatz 13E233 und es meldet trotzdem, dass die Software auf dem neusten Stand sei.

Avatar
Masche
31.03.2016
Eigentlich hatte ich die Version 9.3.1 erwartet. Jetzt ist Version 9.3.1 doch noch erschienen. Ist das jetzt das Update zum Update, oder einfach der Wurm, der im Apfel steckt?