News 22.01.2014, 10:13 Uhr

iPhone 6 kommt im Juni in zwei Grössen

Laut jüngsten Gerüchten wird der iPhone-Nachfolger im Juni vorgestellt und will mit zwei Bildschirmgrössen aufwarten.
Langsam aber sicher steigt die Temperatur in der Gerüchteküche betreffend der nächsten iPhone-Generation. Der iPhone 6 titulierte Nachfolger des derzeit aktuellen iPhone 5s soll im Juni vorgestellt werden und endlich auch grössere Bildschirme bieten. Wie die Website «Apple Insider» berichtet, geht der chinesische Analyst Sun Changxu laut dem Portal QQ Tech davon aus, dass das nächste Apple-Smartphone über zwei Bildschirmgrössen verfügen wird, die zudem beide grösser sind als die jetzigen Dimensionen der iPhone-5s-Screens.
Dem Analysten zufolge gilt der Juni als möglicher Termin für die Lancierung des iPhone 6. Dann hält Apple traditionellerweise seine World Developers Conference ab.

Apple könnte eine Phablet-Strategie fahren

Laut Changxu wird das iPhone 6 demnach höchstwahrscheinlich einen 4,7 Zoll messenden Bildschirm aufweisen, der über eine Auflösung von 1136 mal 640 Pixel verfügt. Kurz darauf werde Apple ein weiteres Smartphone auf den Markt bringen, das sogar einen 5,7-Zoll-Monitor zu bieten haben wird.
Dass Apple an grösseren Gerätevarianten arbeite, wurde auch von anderer Seite kolportiert. Im Oktober zirkulierten Berichte, die Bildschirmgrösse werde auf rund 5 Zoll vergrössert. Sogar Screen-Grössen von bis zu 6 Zoll stehen im Raum. Zum Vergleich: Das aktuelle iPhone weist eine 4-Zoll-Mattscheibe auf.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.