News 23.10.2015, 09:36 Uhr

Ubuntu 15.10 Wily Werewolf geht an den Start

Ubuntu ist jetzt in der neuen Version 15.10 alias Wily Werewolf erschienen. Die Linux-Distribution verfügt über den neuen Unity 7.3.3 Desktop und den Linux-Kernel 4.2.
Wily Werewolf - der listige Werwolf - lautet der Name der neuen Ubuntu-Version 15.10. Allerdings verbergen sich hinter dem martialischen Kosenamen keineswegs dramatische Neuerungen. Wie schon beim Vorgänger 15.04 betreffen die Änderungen an Canonicals Linux-Distribution zumeist Patches und Software-Updates. So setzt das neue Release etwa auf den Unity-Desktop in Version 7.3.3 und den Linux-Kernel 4.2.
Neben zahlreichen Bugfixes und Verbesserungen erhielt der Unity-Desktop auch einige neue Funktionen. So erlaubt die Oberfläche nun das Erstellen von Desktop-Shortcuts über simples Drag & Drop von Programm-Icons aus dem Dash-Menü. Durch letzteres lässt sich jetzt auch über die Bild-Hoch und Bild-Runter-Tasten scrollen.
Der neue Linux-Kernel 4.2 dürfte vor allem Nutzer von AMD-Chipsets und Grafikkarten erfreuen. Für diese sind nämlich neue GPU-Treiber implementiert, die die veralteten Radeon-Treiber ablösen. Sie sollen dieselbe Leistung wie die hauseigenen, proprietären AMD-Treiber bieten.
Daneben hat der Hersteller Canonical auch die übrigen Software-Pakete für Ubuntu aktualisiert. So kommen etwa Firefox 41, Chromium 45, LibreOffice 5.0.2 oder das Gnome Terminal in Version 3.16 zum Einsatz. Und wie jede neue Version verfügt natürlich auch Ubuntu 15.10 über ein eigenes Wallpaper in den typischen Ubuntu-Farben.
Wily Werewolf steht kostenlos auf der Hersteller-Webseite zum Download (1,09 GByte) bereit und wird als herkömmliche Version über die kommenden 9 Monate mit Sicherheitsupdates und Aktualisierungen versorgt.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.