News 10.08.2006, 12:15 Uhr

Erstes Sicherheitsupdate für Mac Pro

Kurz nach der Veröffentlichung der neuen Mac-Pro-Rechner müssen Anwender bereits das System aktualisieren. Grund sind mehrere Schwachstellen im Betriebssystem.
Vor wenigen Tagen hat Apple den Nachfolger des Power Mac G5 vorgestellt, den Mac Pro [1]. Jetzt warnt das Unternehmen vor Lücken in dem Betriebssystem der neuen Maschinen. Betroffen sind Geräte mit Mac OS X 10.4.7 und Mac OS X Server 10.4.7. Gemäss Apple stecken die Schwachstellen in den Komponenten ImageIO und OpenSSH. Ein Update, das die Lecks stopft, steht über die Apple-Download-Seite zum Herunterladen bereit [2].


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.