News 13.07.2006, 11:45 Uhr

Noch mehr Gratisprogramme: aus Opensource-CD wird DVD

Christian Trabi hat seine kostenlose Opensource-CD in Opensource-DVD umbenannt. Der Grund: Mittlerweile reicht eine CD für die zahlreichen Programme nicht mehr aus.
Die Opensource-DVD kommt wie der Vorgänger als ISO-Abbild daher, das mit gängigen Brennprogrammen wie Nero auf einen Silberling gebrannt werden kann. Neu wiegt der Download aber satte 1,168 GB [1]. Dafür erhalten Nutzer rund 210 kostenlose Programme für alle Anwendungsbereiche. Zusätzlich umfasst die DVD Tipps zu OpenOffice.org. Wem der Download zu gross ist, kann den Silberling auch gegen einen Geldbetrag bestellen. Dafür gibts zusätzlich eine Suchfunktion und die Möglichkeit, alle Programme direkt ab DVD zu installieren.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.