News 10.09.2004, 12:45 Uhr

Video-Software DivX wird fit für XP Service Pack 2

DivXNetworks hat seinen bekannten Videocodec und den dazugehörigen Player auf die Version 5.2.1 aktualisiert. Er bietet nun Unterstützung für Windows XP mit SP2.
Wer digitale Videos auf dem PC anschaut oder bearbeitet kommt um DivX fast nicht herum. Jetzt ist der verbreitete Videocodec in der neuen Version 5.2.1 erhältlich [1]. Zu den Neuerungen zählen Unterstützung für das XP Service Pack 2, der DivX-Player 2.5.5 und eine Installationsoption, um die Wiedergabe für allgemeines MPEG-4 zu aktivieren. Daneben hat der Hersteller auch verschiedene Bugs behoben [2].
DivX gibt es in drei Versionen: Der Codec kann als kostenlose Standard-Version inklusive Player heruntergeladen werden. Die kostenpflichtige Pro-Version (19,99 US-Dollar) soll sich durch eine noch bessere Komprimierung und Qualität auszeichnen. Ausserdem bietet DivXNetworks das eigenständige Videoerstellungs-Tool Dr. DivX an. Dieses schlägt mit 49,99 US-Dollar zu Buche.
Mit Hilfe von Codecs können Videos komprimiert werden, damit sie weniger Speicherplatz benötigen. Bei dem Verfahren werden redundante und fürs Auge unrelevante Informationen weggelassen. Gute Codecs können eine Videodatei um ein vielfaches "zusammenpressen", ohne dass grosse Qualitätsverluste sichtbar sind. Neben MPEG und AVI zählt DivX zu den bekanntesten Videocodecs zum Erstellen und Betrachten entsprechend kodierter Filme.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.