News 18.08.2011, 09:05 Uhr

Mit Street View auf dem Aletschgletscher

Ab sofort können zahlreiche Bergregionen und weitere Sehenswürdigkeiten der Schweiz virtuell mit Street View in Google Maps besucht werden.
Google Maps Nutzer können nun auch von zu Hause aus durch die Weinbergterrassen von Lavaux spazieren und das Letzigrund-Stadion, den Rheinfall bei Schaffhausen sowie den Caumasee virtuell erleben. «Die Schweiz hat eine beeindruckende Landschaft und zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die faszinierende Bergwelt kann nun von allen besucht werden und motiviert zu Ausflügen», sagt Raphael Leiteritz, Senior Product Manager Google Maps.
Das gilt natürlich auch für den Aletschgletscher, den längsten Eisstrom der Alpen. Von diesem wurden mit dem Trike – einem speziell angefertigten dreirädrigen Fahrrad mit Kamera – Bilder gemacht. Die Region Jungfrau–Aletsch ist bereits die vierte Welterbestätte der Unesco in der Schweiz, die von Google zugänglich gemacht wurde.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.