News 08.10.2014, 12:45 Uhr

Belkin-Router weltweit offline

Besitzer von Belkin-Routern haben in den vergangenen Tagen weltweit Ausfälle erlebt. Das Problem kann leicht gelöst werden.
In den vergangenen Tagen erhielt Belkin einige Anrufe von verärgerten Kunden. Wie ArsTechnica berichtet, quittierten diverse Belkin-Router scheinbar grundlos den Dienst. Das Problem lag bei einem nicht funktionierenden Ping an den Belkin-Server. Einige Router des Herstellers sendet ein Testsignal an einen Belkin-Server, um die Internetverbindung zu testen. Klappt dieser Ping nicht, verbindet der Router nicht weiter.
Laut Belkin trat bei ebendiesem Ping ein Problem auf, das Tausende Belkin-Router nutzlos machte. Mittlerweile konnte das Problem mit einem Software-Update behoben werden. Sollten Sie einen Belkin-Router besitzen und von diesem Problem betroffen sein, schalten Sie Ihren Router aus, warten eine Minute und starten den Router neu. Nach weiteren fünf Minuten sollte sich der Router automatisch neu starten und das Signal sollte wieder funktionieren.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.