News 09.10.2006, 11:45 Uhr

Nintendo DS wird zur Surfstation

In Zusammenarbeit mit Opera bietet Nintendo nun auch in Europa einen Webbrowser für seinen Game-Handheld an.
Der Nintendo DS Browser [1] kommt gleich verpackt daher wie herkömmliche Spiele für den Game-Handheld. Er wird in zwei Versionen angeboten: einem Standard-Cartridge für den klassischen Nintendo DS und einer kleineren Version für den DS Lite. Kosten tut der Browser ca. 40 Euro. Er ermöglicht es, über den Nintendo DS im Web zu surfen und nutzt dabei dessen beiden Bildschirme sowie dessen Touchscreen-Technologie. Voraussetzung ist einzig ein drahtloser Internetzugang.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.