News 08.08.2003, 08:00 Uhr

Nintendo: Produktionsstopp für Gamecube

Auf Grund schwacher Verkaufszahlen wird Nintendo vorläufig keine neuen Exemplare ihrer Spielkonsole mehr herstellen.
Wie FutureZone [1] meldet, hat dies Firmen-Boss Satoru Iwata in Tokio verkündet. Der Produktionsstopp soll solange andauern, bis alle Lagerbestände des Gamecubes ausverkauft sind, was voraussichtlich im Herbst der Fall sein werde. Laut Iwata hängt der schwache Absatz der Konsole unter anderem damit zusammen, dass Nintendo nicht für einen permanenten Nachschub interessanter Spieltitel gesorgt habe. Zudem würden viele Spieler durch die zunehmende Komplexität der Computer-Games abgeschreckt.
Gleichzeitig weckte Iwata mit der Ankündigung eines neuartigen Produktes die Aufmerksamkeit der Game-Welt. Der Nintendo-Chef wollte aber keine genaueren Details verraten. Fakt sei aber, dass es sich vollkommen von aktuellen Spielkonsolen unterscheiden soll.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.