Partnerzone Norton 12.07.2021, 07:30 Uhr

20 gewitzte Android-Tricks, die Sie kennen sollten (Teil 1)

Android ist eines der beliebtesten Smartphone-Betriebssysteme weltweit – zu Recht. Doch auch Hardcore-Nutzer kennen nicht alle versteckten Tricks, die Android noch besser machen. Norton™ macht Sie mit 20 Tricks zum Smartphone-Meister.
(Quelle: Norton)

Lautstärke-Buttons als Kamerastarter

Schon mal ein tolles Fotomotiv verpasst, weil es bis nach der Entsperrung des Handys und dem Öffnen der Kamera-App schon lange weg war? Das muss nicht sein. Wer die entsprechende Einstellung aktiviert hat, kann die Kamera einfach durch doppeltes Drücken auf einen der Lautstärkebuttons öffnen.

Einhand-Modus

Smartphones sind zuweilen recht gross – zu gross für jene unter uns mit kleinen Händen. Durch einen Swipe nach oben von der Notification Bar und einen weiteren Swipe nach links von der Einstellungsleiste wird der praktische Einhand-Modus aktiviert.

Digitales Wohlbefinden

Android 11 hat einen Schlafenszeit-Modus, der einem dabei helfen soll, früher «abzuschalten» und besser einzuschlafen. Dadurch wird das Gerät zu einer vordefinierten Zeit stummgeschaltet und verändert die Bildschirmfarbe auf monochrom, um die Augen nicht unnötig zu beanspruchen.

Alles vom PC aus

Die «Ihr Telefon»-App für Windows 10 erlaubt Ihnen, Ihr Gerät vom PC aus zu steuern. So können Sie direkt Anrufe tätigen, Mitteilungen schreiben oder die Bilder auf dem Smartphone vom Computer aus durchsehen. Praktisch!

Schnelleinstellungen

Üblicherweise muss man zweimal swipen, um mehr Schnelleinstellungen anzuzeigen. Über das Stift-Icon können Sie allerdings Ihre Lieblingseinstellungen an die oberste Stelle legen und immer sofort darauf zugreifen.

Apps vom PC aus installieren

Um Ihre Apps zu organisieren oder neue zu installieren, müssen Sie nicht am Smartphone sein. Loggen Sie sich einfach am PC in den Google-Account ein, den Sie auch auf dem Handy verwenden, und laden Sie Apps direkt aus dem Play Store.

Die App-Freiheit

Android-Nutzer müssen nicht unbedingt alle Ihre Apps aus Google’s Store beziehen – auch Drittanbieterplattformen stehen ihnen offen. Dazu gehört unter anderem Amazons  App Store. Aber Achtung: Plattformen von Drittanbietern können gefährlich sein und Viren beherbergen.

Ein neuer Launcher

Gefällt Ihnen der Startbildschirm Ihres Geräts nicht mehr? Kein Problem: Aus dem Play Store können Sie sich einfach einen «Launcher» von einem Drittanbieter herunterladen. So können Sie das Aussehen komplett anpassen – sogar der Look des Konkurrenten Apple kann emuliert werden!

Angepasste Mitteilungs-Benachrichtigungen

Unter Android 11 können Sie Ihre Mitteilungs-Benachrichtigungen so anpassen, dass einige Kontakte prominenter angezeigt oder sogar gruppiert werden. Alles lässt sich ganz einfach in den Einstellungen und in den Kontakten einrichten.

Widgets und der Home-Bildschirm

Android-Benutzer können Widgets auf ihren Startbildschirm legen, indem sie lange auf diesen drücken, auf «Widgets» tippen und diese dann auswählen und anordnen. Das lange Drücken bietet allerdings auch weitere Anpassungsmöglichkeiten – so kann man beispielsweise den Google-Feed links vom Home-Screen entfernen.
Quelle: Norton
Sorglos unterwegs: Norton™ 360 im Abonnement



Kommentare

Avatar
karnickel
17.07.2021
Der erste Tipp mit den Hardware-Tasten zum Starten der Kamera-App darf man relativieren. Dies funktioniert je nach Hersteller, ja je nach Modellreihe nämlich ganz unterschiedlich.

Avatar
Jürgen N.
18.07.2021
Wenigstens 1x sollte man schon die Einstellmöglichkeiten der Kamera anschauen... Viel wichtiger wäre mir die "Video"-Funktion zu blockieren. "Tele"und "Video" sind sehr nahe beieinander. Bei grellem Licht tappt man gerne daneben. Und Tele macht tolle Bilder, sogar auf einem 27" Bildschirm. Samsung A52

Das könnte Sie auch interessieren