News 03.10.1999, 22:00 Uhr

AMD: K8 und Athlon Ultra

Diese Woche will AMD Details zu seinem neuen K8 bekannt geben.
Mit dem 64-Bit-Prozessor sowie dem Athlon Ultra, einer für High-End-Rechner konzipierten Athlon-Version mit 8 MB Cache, will AMD den Vorstoss in den lukrativen Markt für Server- und Workstation-CPUs wagen. Bislang steckten AMD-Prozessoren in erster Linie in PCs und Notebooks und hier vor allem in den preiswerteren Geräten für private Anwender. Gut verdienen kann man allerdings nur mit Chips für High-End-Rechner - bislang eine reine Intel-Domäne. Der Einstieg in diesen Markt könnte AMD wieder aus der finanziellen Talsohle helfen. Allerdings ist nicht gesagt, dass die PC-Hersteller auf den Athlon-Zug aufspringen werden. Obwohl der erste Athlon Intels Pentium III leistungsmässig klar überlegen ist, haben ihn bislang nur zwei der Branchenriesen - IBM und Compaq - in ihre Rechner eingebaut. Die anderen schrecken vor allem aus Angst vor Lieferschwierigkeiten davor zurück - einem altbekannten AMD-Problem.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.