News 04.12.2008, 10:03 Uhr

Grand Theft Auto IV erobert den PC

Seit Anfang Dezember dürfen auch Computer-Nutzer durch Liberty City düsen. Hier erfahren Sie, was in der PC-Version neu ist und warum das Spiel laut unserer Schwesterpublikation GameStar eine Traumwertung verdient hat.
Im Action-Titel Grand Theft Auto IV (GTA 4) aus dem Hause Rockstar schlüpft der Spieler in die Haut des ehemaligen Soldaten Niko Bellic, der von seinem Cousin mit leeren Versprechungen à la American Dream in die Staaten gelockt wird. Doch der vermeintlich reiche Cousin aus Amerika steckt bis zum Hals in Schwierigkeiten. Niko hilft und schlittert immer weiter in den Sumpf aus Verbrechen, in dem er sich mal als Drogenkurier, mal als Auftragskiller oder Bankräuber verdingt.
Fehlt einem anfangs noch jede Identifikation mit dem Serben Niko, wird er einem im Lauf des Spiels immer sympathischer, ebenso wie einem seine zahlreichen skurrilen Kumpels ans Herz wachsen. Das Spiel ist den Entwicklern verblüffend realistisch gelungen: Morgens säubern Müllmänner die Stadt, abends säumen Jogger die Parkwege. Im Internet-Café lässt es sich gemütlich chatten und surfen, im TV läuft stundenlanges Programm und mit dem Handy kann Niko sogar Telefonnummern auf Werbeplakaten anrufen. Zwischen den Einsätzen hängt Niko mit seinen Freunden in einer Kneipe oder in der Strip-Bar herum, spielt Billard oder verdient sich ein paar Extradollar mit Taxifahren oder diversen dubiosen (aber einträglicheren) Geschäften.
Das Warten hat sich gelohnt: Exklusiv mit der PC-Fassung erscheint ein Video-Editor, mit dem sich das Spielgeschehen auf Wunsch aufzeichnen lässt. Nach dem Export als WMV-Datei kann das Video weiterbearbeitet werden. Auch an der Grafik haben die Entwickler noch einmal geschraubt: Gerade Explosionen sehen jetzt noch beeindruckender aus. Neu ist aber auch der Kopierschutz. Der verwendete SecuROM-Schutz hatte bei anderen Spielen bereits hitzige Diskussionen ausgelöst. Rockstar versichert jedoch, dass die Zahl der Installationen unbegrenzt sei und dass eine einmalige Onlineaktivierung – egal von welchem PC aus – genüge.


Kommentare

Avatar
Nitro
04.12.2008
Also das Spiel an und für sich ist wirklich genial. Aber was Rockstar da abzieht ist schon echt hart an der Grenze. Erst mal der umstrittene Securom Spielverhinderungsschutz .... Dann muss man auch um Offline zu spielen, sprich zu speichern im Hintergrund den Social Club und Windows live laufen haben. .net framework 3.5 sollte auch drauf sein. Die einschlägigen Foren 4Players, Gamestar, PCGames ect. sind voll mit verunsicherten oder gar verärgerten Usern. Und was am schlimmsten ist - die meisten Systeme mit Atikarte können gar nicht spielen weill nur Abstürze Fehler ect. NICHT KAUFEN !

Avatar
Michel.Eichelberger
04.12.2008
Es gab bei Winfuture bereits eine Meldung, dass das Spiel für den PC sehr zickt. Zum einen weil es mit den neusten ATi Grafikkarten nicht klarkommt (und scheinbar auch nicht mit allen nVidia Karten) und zum anderen weil SecuROM der Dümmste Kopierschutz überhaupt ist. Des Weiteren funktioniert das Aufstarten oftmals nur nach dem 4. Mal. Es wird auf ein Patch gewartet, bei dem zumindest die SecuROM Fehler behoben werden.

Avatar
Telaran
04.12.2008
Was lern man daraus: Portierte Spiele von Konsole auf PC sollte man meiden. Selbst Alone in the Dark 5 war da an einer harten Schmerzgrenze und Mass Effects gehört zu einer seltenen Ausnahme der Regel.

Avatar
Nitro
04.12.2008
Was lern man daraus: Portierte Spiele von Konsole auf PC sollte man meiden. Selbst Alone in the Dark 5 war da an einer harten Schmerzgrenze und Mass Effects gehört zu einer seltenen Ausnahme der Regel. Kann man so nicht stehen lassen in diesem Fall. Das Spiel selber ist der Hammer und besser als auf Konsolen (Video Editor, besser Grafik ect.) Auch wenn man den letzten Teil der Reihe (GTA San Andreas) anschaut ist die Qualität eigentlich hochstehend, für GTA SA z.b musste man eigentlich nie einen Patch laden, ausser man war Elternteil der den "Kindern" den HotCoffe mod ausschalten wollte (War damals gross in den Medien).

Avatar
maedi100
04.12.2008
Kann man so nicht stehen lassen in diesem Fall. Das Spiel selber ist der Hammer und besser als auf Konsolen (Video Editor, besser Grafik ect.) Auch wenn man den letzten Teil der Reihe (GTA San Andreas) anschaut ist die Qualität eigentlich hochstehend, für GTA SA z.b musste man eigentlich nie einen Patch laden, ausser man war Elternteil der den "Kindern" den HotCoffe mod ausschalten wollte (War damals gross in den Medien). Also nach dem Patch sind auch mehr Grafikmodi verfügbar, also bessere Darstellung. Hat sich eigentlich gleich gelohnt, obwohl der Heisse Kaffee nur noch lauwarm ist... Ich denke dass der "Spielverhinderungsschutz" nicht lange anhält. Mir wurde gesagt, dass das Spiel eine bessere Grafik bei der Konsole hätte haben können, jedoch wäre dies für eine Xbox zu gross gewesen... Weiss nicht ob dies stimmt...

Avatar
Only-7
04.12.2008
ok habs mir nicht gekauft, hätte es aber gerne getan, aber mit meinm Laptop hat man da keine chance da braucht man einfach einen C2Q oder der neue Ci7 ! Ich spiele lieber GTA 2, gratis heruntergeladen und es ist einfach hammer lustig! Probierts doch auch mal. dann habt ich keine Bugs und es wird nicht laggen. Habs von Flashgames.com xD mfg ¨--------------------------------------------------------------------------------------------- Wer Games spielt ist nicht gleich ein Informatiker!!!!!!

Avatar
Telaran
04.12.2008
Kann man so nicht stehen lassen in diesem Fall. Das Spiel selber ist der Hammer und besser als auf Konsolen (Video Editor, besser Grafik ect.).Tja, einen Mehrwert gegenüber den Konsolen ist, wenn das Spiel schon 6 Monate später herauskommt, das mindeste. Andere Konsolenumestzungen (Devil May Cry, Metal Gear Solid, Soul Reaver, Fable) bieten nicht mal das (oder nicht nennenswert). So leid es mir tut, aber wenn ich lese, was für Probleme bestehen (und ich als ATI Kartenbesitzer hätte diese) und den Umstand, dass ich X Software installieren muss (Social Club und Windows Live) macht mir nicht gerade viel Laune. Dass dies sogar für die Steam version gilt, ist auch nicht gerade... genial. Ich bleib dabei: Ein Spiel, dass für Konsole gemacht wird (also Hauptfokus) ist auf dem PC zu oft eine halbfertige Umsetzung (Entweder Grafik, Bedienung, Inhalt, Technik, oder allem). Tja, spiele ich weiterhin "die grafisch lausige XBox 360" GTA4 Version auf meinem 32" HD Ready Fernseher :D

Avatar
Nitro
04.12.2008
Tja, einen Mehrwert gegenüber den Konsolen ist, wenn das Spiel schon 6 Monate später herauskommt, das mindeste. Andere Konsolenumestzungen (Devil May Cry, Metal Gear Solid, Soul Reaver, Fable) bieten nicht mal das (oder nicht nennenswert). So leid es mir tut, aber wenn ich lese, was für Probleme bestehen (und ich als ATI Kartenbesitzer hätte diese) und den Umstand, dass ich X Software installieren muss (Social Club und Windows Live) macht mir nicht gerade viel Laune. Dass dies sogar für die Steam version gilt, ist auch nicht gerade... genial. Ich bleib dabei: Ein Spiel, dass für Konsole gemacht wird (also Hauptfokus) ist auf dem PC zu oft eine halbfertige Umsetzung (Entweder Grafik, Bedienung, Inhalt, Technik, oder allem). Tja, spiele ich weiterhin "die grafisch lausige XBox 360" GTA4 Version auf meinem 32" HD Ready Fernseher :D Da gibts auch nichts dagegen zu sagen meine persönliche Empfehlung für GTA IV ist nach wie vor - nicht kaufen. Und von 2 von Dir genannten Spielen (Devil May Cry und Fable) habe ich zwar keine Vergleiche zu Konsolen, finde die PC Umsetzungen aber durchaus gelungen, Fable ist eines meiner Lieblingsspiele auf dem PC.

Avatar
Relaxed
05.12.2008
-----------

Avatar
Telaran
05.12.2008
Und von 2 von Dir genannten Spielen (Devil May Cry und Fable) habe ich zwar keine Vergleiche zu Konsolen, finde die PC Umsetzungen aber durchaus gelungen, Fable ist eines meiner Lieblingsspiele auf dem PC. Fable 1 kam 1 Jahr später auf den PC und man hat "einfach ein Addon" (etwa 4-5 Stunden Mehrspiel) hinzugefügt, dass aber als "The Lost Chapter / Game of the Year" Edition auch auf der XBox verkauft wurde. Also der "Mehrwert" der PC Version war nicht vorhanden. Die Bedienung war etwas "Hakelig", was dazu führte, dass ich einige der "Herausforderungen" nie meistern konnte. Das Spiel war aber glücklicherweise etwas günstiger. Devil May Cry 4: Kein neuer Inhalt, nur wirklich mit Gamepad spielbar und selbst da eher "konfuse Steuerung", Grafikmodi's kaum nennenswert aufgewertet. Wie gesagt: Es gibt zuviele Konsolen-Umsetzungen die einfach zu lieblos "umgesetzt" wurden und eher dazu dienten noch mehr Geld aus dem Produkt zu quetschen. PS: GTA 3, SA, VC (Jeweils PC) und GTA IV (X360) als Original und einmal Komplett als Rock Star Steam Paket (vor GTA IV Release) ... Nur damit mir niemand unterstellt, ich würde nur gegen GTA so wettern :D