Cyberattacke 21.10.2021, 16:45 Uhr

MCH Group: Hacker greifen Schweizer Messeveranstalterin an

Die Schweizer Messeveranstalterin MCH Group wurde von Hackern angegriffen. Das Unternehmen will Strafanzeige erstatten und prüft derzeit, ob Daten abgeflossen sind.
(Quelle: Michael Geiger/Unsplash)
Die MCH Group ist am Mittwoch von Hackern angegriffen worden. Die Schweizer Messeveranstalterin spricht in einem Communiqué von einem «kriminellen Cyberangriff mittels Schadsoftware».
Interne ICT-Fachleute hätten gemeinsam mit externen Experten und den Bundesbehörden unverzüglich Massnahmen zur grösstmöglichen Schadensbegrenzung ergriffen, heisst es weiter. Dabei werde nun auch untersucht, ob es im Zusammenhang mit dem Cyberangriff zu einem Datenabfluss kam.
Gemäss Angaben der MCH Group arbeiten die ICT-Experten mit Hochdruck daran, so bald wie möglich sämtliche Systeme wieder funktionsbereit zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen will nun Strafanzeige erstatten. Die laufenden und bevorstehenden Messen und Veranstaltungen könnten trotz des Cyberangriffs jedoch wie geplant durchgeführt werden, so die MCH Group.
Der Betrieb gehört zu den grössten Messegesellschaften der Welt. Mitte Jahr gab die MCH Group die Übernahme der Digital Festival AG mit ihren Plattformen Digital Festival, HackZurich und HackZurich Talents bekannt (PCtipp berichtete ).



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.