News 27.09.2013, 08:00 Uhr

Steganos Passwort-Manager 15

Das Programm legt alle Passwörter und PINs verschlüsselt auf PC und Smartphone ab und erlaubt Nutzern, sich mit nur einem Klick auf Websites einzuloggen.
Im Internet verwenden viele Nutzer das gleiche Passwort mehrmals: Dies ist ein grosses Sicherheitsrisiko. Wird nur ein Account von Hackern geknackt, dann ist die gesamte eigene Webidentität gefährdet. Der Steganos Passwort-Manager 15 kombiniert die hohe Sicherheit speziell generierter Passwörter mit dem Komfort einer automatischen Eintragung beim Surfen im Internet. Auf Wunsch übernimmt der Steganos Passwort-Manager mit nur einem Klick die vorher im Programm abgelegten Passwörter und Zugangsdaten und trägt diese automatisch auf der gewünschten Webseite ein. Das Programm legt alle Passwörter und sonstigen Zugangsdaten in einer mit 256 Bit AES verschlüsselten Passwortdatei ab. Hacker sollen so laut Steganos keine Chance haben, an die Passwörter zu kommen. Zusätzlich können alle Passwörter auch über eine virtuelle Tastatur eingegeben werden. Dies mache das Mitschneiden der Passwörter durch Keylogger unmöglich. Das Passwortverwaltungsprogramm hilft ausserdem beim Erstellen komplexer Passwörter und sorgt dafür, dass Nutzer nie wieder ein Passwort vergessen. Denn um Zugriff auf alle im Programm hinterlegten Passwörter zu bekommen, ist lediglich die Eingabe eines Masterkennworts nötig. Das Masterkennwort ist das einzige Passwort, das sich Anwender in Zukunft merken müssen.

Neuheiten von Steganos Passwort-Manager 15

Auch von unterwegs hat der Nutzer Zugriff auf seine Passwörter: Alle Zugangsdaten lassen sich verschlüsselt in der Dropbox  ablegen. Hierbei werde sichergestellt, dass alle Daten erst auf dem PC des Nutzers verschlüsselt werden, bevor sie in die Cloud hochgeladen werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Nicht nur existiert so eine Sicherheitskopie der sensiblen Daten, auch sind die Passwörter so unterwegs via Smartphone nutzbar. Der Zugriff auf die Passwortdatei erfolgt über die App «Steganos Mobile Privacy» für iOS und Android, die kostenlos aus dem iTunes App Store oder von Google Play heruntergeladen werden kann. Ebenfalls neu ist die Google-Chrome-Unterstützung. Im Browser eingetragene Zugangsdaten speichert der Steganos Passwort-Manager 15 auf Wunsch automatisch ab. Mozilla Firefox und der Internet Explorer von Microsoft werden ebenfalls unterstützt. Als weitere Neuerung bietet der Passwort-Manager 15 jetzt auch eine Druckfunktion. Alle Kennwörter und Zugangsdaten lassen sich ausdrucken und beispielsweise beim Notar oder in einem Bankschliessfach sicher aufbewahren.
Weitere Informationen zum Steganos Passwort-Manager 15 finden Sie hier.

Autor(in) Anne Kittel


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.