News 16.06.2004, 08:00 Uhr

Erster Handy-Wurm aufgetaucht

Antiviren-Hersteller warnen vor einem neuen Wurm namens Cabir. Das besondere an dem Schädling: Er verbreitet sich übers Handy-Netz.
Laut Kaspersky Labs [1] befällt Cabir nur Mobiltelefone mit dem Symbian-Betriebssystem. Er kopiert sich als Datei im SIS-Format auf das Mobiltelefon und tarnt sich als Sicherheitsprogramm. Wird das File geöffnet, erscheint das Wort "Caribe" auf dem Display. Gleichzeitig versendet er sich über die Funktechnologie Bluetooth auf andere Handys. Bislang infizierte der Schädling gemäss Kaspersky Labs noch keine Geräte von Anwendern.
Programmiert wurde der Wurm anscheinend von einem Mitglied der Virenautoren-Gruppe "29A". Diese soll auch für den ersten Makro-Virus verantwortlich sein, der eine globale Epidemie auslöste. Ausserdem entwickelte sie den ersten Schädling für die 64-Bit-Version von Windows.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.