Für Fotofreaks 27.10.2021, 08:30 Uhr

Sony zeigt neues Highend-Smartphone Xperia PRO-I

Mit dem Xperia PRO-I richtet sich Sony an die Zielgruppe der anspruchsvollen Fotografen und Filmer – der Kaufpreis ist entsprechend hoch.
Das Sony Xperia PRO-I
(Quelle: Sony)
Schon im vergangenen Jahr liess Sony mit dem rund 2500 Euro teuren Smartphone Xperia PRO aufhorchen, das mit einer sehr umfangreichen Kameraausstattung eine eher kleine Zielgruppe ansprechen sollte. Mit dem Xperia PRO-I kommt im Dezember nun der Nachfolger, der ebenfalls für anspruchsvolle Fotografen und Filmer geeignet sein soll. Mit 1799 Euro ist es zwar deutlich günstiger als der Vorgänger, aber trotzdem immer noch sehr teuer. Für die Schweiz wurde noch kein Preis genannt.
Das Zeiss-Objektiv des Xperia PRO-I
Quelle: Sony
Dafür gibt es eine rückwärtige Dreifachkamera mit Zeiss-Technologie, deren Linsen jeweils 12 Megapixel Auflösung bieten. Der Exmor-RS-Hauptsensor stammt von der Kompaktkamera RX100 VII und ist mit einem Zoll üppig bemessen. Er soll so besonders viel Licht einlassen und hat auch einen Phasendetektions-Autofokus zur schnellen Erfassung von Bewegungen.
Die weiteren Linsen bieten einen Weitwinkel und einen zweifachen optischen Zoom. Videoaufnahmen sind in 4K-Auflösung mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde möglich. Verschiedene Audiomodi und ein zusätzliches Mono-Mikrofon neben der Hauptkamera sollen eine klare Sprachaufzeichnung ohne störende Hintergrund- und Windgeräusche ermöglichen.
Zur Hardware-Ausstattung im Xperia PRO-I gehören ein 6,5-Zoll-OLED-Display mit 4K-Auflösung und 120 Hz, ein Snapdragon-888-Prozessor, 12 GB RAM, 512 GB erweiterbarer Datenspeicher, Dolby Atmos, ein 3,5-Millimeter-Headset-Anschluss und ein Akku mit 4500 mAh, der mit 30W schnell geladen werden kann. Ein USB-3.2-Gen-2-Anschluss ermöglicht die schnelle Bildübertragung auf einen PC. Das 211 Gramm schwere Gehäuse ist gemäss IP65/68 vor Staub und Wasser geschützt und hat einen zweistufigen Auslöseknopf für die Kamera an der Seite.
Ein neues Zubehör ist der VLOG-Monitor für 199 Euro, ein 3,5-Zoll-LC-Display mit einem magnetischen Halter aus Metall. Damit können sich etwa Videoblogger über die Hauptkamera des Smartphones selbst beim Filmen sehen. Steuern können sie Aufnahmen über den Bluetooth-Handgriff GP-VPT2BT. Dieser ist in der Schweiz ab 154 Franken verfügbar.

Boris Boden
Autor(in) Boris Boden




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.