News 17.12.2012, 10:49 Uhr

App verfilmt das Leben im Sekundentakt

Die App «One Second Everyday» soll helfen, jeweils einen Videoausschnitt von einer Sekunde pro Tag zu einem Videotagebuch zusammenzufügen.
Wieder einmal macht ein ausgefallenes Kickstarter-Projekt von sich reden. Cesar Kuriyama aus New York hat eine App entwickelt, mit der man Videoschnipsel aus seinem Alltag bequem zu einem zusammenhängenden Film verbinden kann. Das Besondere: Jeder dieser Videoschnipsel ist genau eine Sekunde lang, weshalb die App auch «1 Second Everyday» heisst.
Eine Sekunde pro Tag
Kuriyama selbst hat mit 30 Jahren angefangen, täglich eine Sekunde seines Lebens mit dem iPhone festzuhalten, die einen möglichst besonderen Moment dokumentiert. Dies tut er mittlerweile seit fast zwei Jahren. Kuriyama nennt zwei Gründe, wieso man dies machen sollte: Erstens würde es helfen, sich an Momenten zu erinnern, die ansonsten in Vergessenheit geraten würden. Und zweitens hätte ihn das tägliche Videotagebuch dazu motiviert, mehr zu unternehmen und jeden Tag zu geniessen.
Um dies auch anderen zu ermöglichen, hat Kuriyama angefangen, eine App zu entwickeln und auf Kickstarter Geld zu sammeln. Die App, die er vom New Yorker Studio Alchemy50 entwickeln lässt, soll das Führen des Videotagebuchs mit wenig Aufwand ermöglichen. Der Anwender kann seine Sekunden-Schnipsel auch aus bereits bestehendem Videomaterial auswählen. Die App enthält Funktionen zum Sichern seiner Videoschnipsel via iCloud und zum Teilen über die üblichen sozialen Kanäle.
Finanzierung gesichert
Das Finanzierungsziel von 20'000 US-Dollar hat Kuriyama zehn Tage vor Ablauf der Sammlung schon doppelt erreicht. Die App ist bereits zu grossen Teilen fertig und soll noch in diesem Jahr zum Preis von 1 US-Dollar für iOS veröffentlicht werden. Eine Android-Version ist ebenfalls geplant.
Einen ähnlichen Ansatz wie 1 Second Everday verfolgen die schwedischen Entwickler von Memoto. Das ebenfalls via Kickstarter finanzierte Projekt setzt allerdings auf eine eigene Kamera, die man an den Kleidern befestigen soll und die dann alle 30 Sekunden selbstständig ein Foto schiesst.
Video: Ein Jahr aus dem Leben von Cesar Kuriyama im Zeitraffer (Quelle: YouTube)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.