Firmenlink

ESET

 

Photoshop: neue Funktionen für Desktop- und iPad-Version

Zum 30. Geburtstag von Photoshop kündigt Adobe verbesserte Auswahl- und Textwerkzeuge sowohl für die Desktop- als auch die iPad-Version an.

von Claudia Maag 20.02.2020

Am 19. Februar 1990 erschien Photoshop 1.0. Zum 30-Jahr-Jubiläum will Adobe ein Update für die Mac- und Windows-Version von Photoshop CC veröffentlichen.

Photoshop für den Desktop

Künftig sollen Nutzer eine Mehrfachauswahl treffen und mehrere Füllungen anwenden können, ohne den Arbeitsbereich verlassen zu müssen. 

Der Workflow wurde optimiert Der Workflow wurde optimiert Zoom© theblog.adobe.com

Verbesserte Objektivunschärfe

Adobe hat laut einem Blog-Eintrag (Englisch) den rechenintensiven Filter «Objektivunschärfe» auf die GPU ausgelagert, um die Leistung und die Ausgabequalität zu verbessern. Dadurch soll z.B. eine realistischere Darstellung erzielt werden können (siehe Bild). Das beinhaltet Schärfe und Kanten, wenn man via «Objektivunschärfe» (Lens Blur) den Vorder- oder Hintergrund sowie die Bildmitte unscharf darstellen möchte. 

Die Objektivunschärfe wurde verbessert Die Objektivunschärfe wurde verbessert Zoom© theblog.adobe.com

Ausserdem wurde die Leistung verbessert, damit Klick-Interaktionen wie Schwenken oder Zoomen flüssiger und schneller ausgeführt werden können. macOS-Nutzer dürfen sich zudem auf Darkmode-Support freuen.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen diverse Photoshop-Katastrophen:

Was die erste Photoshop-Version konnte, beschreibt Adobe in diesem Tweet:

Nächste Seite: Photoshop für iPad

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.