News 25.06.2015, 08:52 Uhr

Facebook erkennt dich, auch von hinten

Facebooks Software-Entwickler haben einen Algorithmus erschaffen, der Personen auf Fotos an Kleidung oder Körperhaltung wiedererkennt.
Die Software-Entwickler des Social-Media-Giganten Facebook haben einen neuen Algorithmus entwickelt. Dieser ist in der Lage, Personen auf Fotos dem entsprechenden Profil zuzuweisen. Dies ist nun nicht per se neu. Allerdings wurde dieser Algorithmus ausgebaut: Neu benötigt Facebook keine Gesichter mehr, um Personen zu identifizieren.
Personen können nun auch an Frisur, Körperform, Kleidung oder Körperhaltung analysiert und erkannt werden. Dies wurde durch das Wissenschaftsportal newscientist.com bekannt. 
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg liess den Algorithmus auch an der eigenen Person testen. Aufgrund seiner sich ähnelnden T-Shirts wurde auch er erkannt. Gemäss Yann LeCun, Leiter der Abteilung, wurde der Algorithmus bereits an über 40'000 öffentlich zugänglichen Fotos des Fotoportals Flickr getestet. Die Trefferquote läge bei 83 Prozent. Unterstützt wird der Algorithmus auch durch das weitverbreitete «Posing». Also durch Personen, die sich häufig in derselben Pose fotografieren (lassen), weil dies zu vorteilhaften Aufnahmen führt. 
Wann dieser Algorithmus in den produktiven Betrieb kommt, ist nicht bekannt. 


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.