News 30.09.2010, 07:42 Uhr

Fedora 17 Beta 1 testbereit

Neu steht die erste Beta-Version von Fedora 14 zum Download bereit. Die finale Ausgabe der Linux-Distribution wird Anfang November erwartet.
Die Beta-Ausgabe von Fedora 14 (Codename Laughlin) ist der letzte wichtige Meilenstein der von Red Hat gesponserten Linux-Distribution. Ab jetzt werden nur noch kritische Fehler ausgebessert. Die Entwickler heben in der Ankündigung vor allem das Spice-Framework (Simple Protocol for Independent Computing Environments) sowie die erweiterten Tools für IPMI und Updates von Programmiersprachen wie D oder Rakudo Star. Mit Spice ist Fedora in der Lage, virtuelle Desktops zu hosten, die über ein Netzwerk verfügbar sind.
Ebenso beinhaltet die erste Beta-Version von Fedora 14 alternative Umgebungen wie Sugar und Software aus dem MeeGo-Projekt. Ferner ist die nächste Generation von Systemdmanagement als Vorschau enthalten, die etwa für schnelleres Starten sorgt. Aller Voraussicht nach wird es Standard in Fedora 15 werden.
Weitere Details finden sich in der offiziellen Ankündigung. Anwender können eine Version des Betriebssystems im Pre-Release-Bereich auf der Herstellerseite beziehen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.