News 03.02.2016, 09:07 Uhr

Microsoft stuft Windows 10 als empfohlenes Update ein

Microsoft erhöht den Umsteigedruck auf Windows-7- und -8.1-Nutzer. Seit Kurzem wird das Upgrade-Programm GWX als empfohlenes Update eingestuft.
Seit Montag stuft Microsoft das Upgrade-Programm GWX für Windows 10 als «empfohlenes Update» ein. Das bedeutet, dass viele PCs mit Windows 7 oder 8/8.1 nun damit beginnen werden, die mehrere Gigabyte grossen Update-Dateien automatisch herunterzuladen und dem Nutzer dann ein Upgrade anzubieten. Die Änderung hat Microsoft gegenüber The Register bestätigt.
Wer die Standardeinstellung noch schnell ändern will, findet sie beispielsweise in Windows 7 unter Start/Systemsteuerung/System und Sicherheit/Automatische Updates aktivieren oder deaktivieren. Entfernen Sie hier das Häkchen vor Empfohlene Updates auf die gleiche Weise wie wichtige Updates bereitstellen.
Wenn diese Einstellung aktiviert ist, lädt Windows Upgrade auf Windows 10 jetzt automatisch herunter
Microsoft unterscheidet drei Arten von Updates: «wichtige», «empfohlene» und «optionale» Updates. Die erste Kategorie enthält essenzielle Aktualisierungen wie Sicherheits-Patches. Die zweite Kategorie hält die «Software auf dem neusten Stand und verbessert die Computerleistung».
Diese Art von Updates installiert das Betriebssystem automatisch, wenn der Nutzer sich beim Einrichten von Windows-Update für die Option Empfohlene Einstellungen verwenden entschieden hat. Die dritte Kategorie enthält Aktualisierungen und neue Software, die der Anwender in der Regel manuell installiert.


Kommentare

Avatar
Tweety
07.02.2016
Du musst dir halt eben den fehlenden Schüssel noch selber anlegen, dann gehts :-) Bei mir war er auf dem PC vorhanden, auf dem Laptop habe ich ihn einfach selber angelegt. Ebenso bei der Nachbarin ;-)