News 19.04.2005, 09:15 Uhr

Webbrowser Opera geht in die achte Runde

Opera Software hat die neuste Version ihres Webbrowsers veröffentlicht. Der Hersteller verspricht mit dem Upgrade schnelleres, sichereres und einfacheres Surfen.
Neben dem Internet Explorer und Firefox zählt Opera zu den beliebtesten Browsern für Windows-Systeme. Seit heute ist die neue Version 8 der Software verfügbar [1]. Das Upgrade wartet mit zahlreichen Neuerungen auf. Dazu zählen etwa Sicherheitsoptimierungen. So enthält Opera 8 ein neues Informationsfeld, das auf verschlüsselten Webseiten den Grad der Sicherheit und Infos über Zertifikate anzeigt. Weitere Features der neuen Version sind Unterstützung für das Grafikformat SVG (Scalable Vector Graphics), Sprachsteuerung und eine Funktion, die Webseiten an einen Bildschirm beliebiger Grösse anpasst, so dass kein horizontales Scrollen mehr nötig ist. Darüber hinaus hat der Hersteller Verbesserungen an der Benutzeroberfläche sowie der Verwaltung von E-Mails und RSS-Feeds [2] vorgenommen. Opera 8 gibt es in verschiedenen Sprachen für Windows- und Linux-Systeme. In der kostenlose Version wird ein Werbebanner angezeigt. Für 34 Euro ist eine werbefreie Version des Browsers erhältlich.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.