News 06.01.2014, 10:18 Uhr

Ein Terabyte für iOS

Über eine Wifi-Festplatte lässt sich der Speicher der iOS-Geräte schier endlos erweitern.
Mit einem Terabyte Speicher dürften die meisten iOS-Anwender ausgesorgt haben: So viel Platz bietet die neuste Wifi-Festplatte von LaCie, die unter dem sinnigen Namen «Fuel» vertrieben wird. Dank Akku läuft Fuel bis zu 10 Stunden netzunabhängig. Unterwegs baut die Platte ihr eigenes WLAN auf, über das sich maximal fünf Geräte einklinken können – quasi eine Cloud in der Tasche. Alternativ lässt sich Fuel in ein bestehendes Netz einbinden. Das Gerät ist AirPlay-kompatibel, sodass sich zum Beispiel Filme, die darauf gespeichert sind, über Apple TV am Fernseher wiedergeben lassen. Hier das Produktvideo von LaCie:
Den Datenaustausch mit den Geräten übernimmt die kostenlose App Seagate Media. (LaCie gehört zu Seagate.) Im Pressetext wird zwar explizit die iOS-Version angepriesen, doch die App steht auch Android-Anwendern zur Verfügung. Ob diese auch mit Fuel kompatibel ist, bleibt jedoch abzuwarten.
Darüber hinaus ist Fuel mit einem  USB-3.0-Anschluss ausgerüstet, über den sich die Platte direkt am Mac verwenden lässt. Auch für Windows-Anwender steht ein Türchen offen, indem die Daten über den integrierten Dropbox-Client synchronisiert werden.

Verfügbarkeit und Preise

LaCie Fuel wurde im Vorfeld der CES präsentiert, die diese Woche in Las Vegas stattfindet. Die Platte soll «in Kürze» für rund 200 US-Dollar erhältlich sein.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.