News 23.04.2007, 08:30 Uhr

YouTube pfeift auf Datenschutz

Das Videoportal YouTube sammelt künftig die Daten seiner Nutzer, um gezielter Werbung zu schalten.
An der Advertising Research Foundation’s Rethink Konferenz gab YouTube bekannt, künftig Nutzerdaten zu sammeln. Mit diesem Schritt könne das Unternehmen gezielte Werbung einblenden, weil die Interessen, sowie das ungefähre Alter und das Geschlecht des jeweiligen Anwenders bekannt seien, so die Marketing-Direktorin Suzie Reider. Schon ab dem dritten Quartal können zu jedem Video umfragreiche Daten angeboten werden. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich Ihre Lieblingsvideos ohne Login auf der YouTube-Homepage [1] anzusehen.

Autor(in) Reto Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.