Firmenlink

ESET

 

Google Docs fürs Web erhält Autokorrektur-Funktion

Die Autokorrektur in Google-Docs-Browserversion ist identisch mit der Live-Rechtschreib- und Grammatikkorrektur, die ursprünglich für Gmail eingeführt wurde.

von Claudia Maag 24.02.2020

Google Docs Webclient erhält eine Autokorrektur-Funktion. Für mobile Geräte ist dieses Feature bereits verfügbar, nun rollt Google das Feature auch für die Browserversion aus, berichtet «9to5Google» in einem Blog-Eintrag (Englisch). 

Die Autokorrektur in Google Docs Web ist identisch mit der Live-Rechtschreib- und Grammatikkorrektur, die erstmals für Gmail eingeführt wurde. Falsch geschriebene Wörter werden automatisch korrigiert und mit einer gestrichtelten Linie unterhalb des Wortes gekennzeichnet. Die Änderung wird automatisch übernommen, sofern man sie nicht durch ein Klicken auf «Rückgängig» (undo) ungeschehen macht.

Gemäss Blog-Eintrag wird die Funktion innerhalb der nächsten Wochen grossflächig ausgerollt. Wann dies in der Schweiz der Fall sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

Für zahlende Nutzer steht ausserdem Smart Compose zur Verfügung, das passende Wörter vorschlägt.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.