Firmenlink

ESET

 

Opera lanciert Browser-Version 66

Nebst Sicherheits-Updates und Fehlerbehebungen bringt der Opera-Browser zwei nützliche neue Bedienungsfunktionen.

von Claudia Maag 24.01.2020
Ärgerlich, wenn man Tabs aus Versehen schliesst. Nun lassen sie sich einfacher wieder öffnen Ärgerlich, wenn man Tabs aus Versehen schliesst. Nun lassen sie sich einfacher wieder öffnen Zoom Der Opera-Browser ist in der Version 66 verfügbar. Die Version enthält ein paar Bugfixes, Sicherheits-Updates und zwei neue Funktionen, welche die Bedienung optimieren sollen.

Die erste Neuerung betrifft kürzlich geschlossene Tabs. Klickte man bisher auf das Uhren-Symbol, wurde die History geöffnet. Neu wird ein Nutzer gefragt, ob er die kürzlich (eventuell aus Versehen) geschlossenen Registerkarten wieder öffnen möchte.

Bei der zweiten neuen Funktion geht es um Browser-Extensions in der Sidebar. Neu wird bei einer Installation eines Add-ons in der Seitenspalte keine zweite Sidebar mehr erstellt, sondern das Add-on wird nun Teil der Hauptspalte. 

Grundsätzlich wird der Opera-Browser automatisch aktualisiert, wenn eine neue Version verfügbar ist. Sie können den Status in Über Opera überprüfen. 

Die Desktop-Version von Opera ist für Windows, macOS und Linux sowie für Mobilgeräte unter Android (Opera Mini, Opera für Android, Opera Touch) und iOS erhältlich. Das komplette Changelog für die Version 66 ist über diesen Link verfügbar.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.