News 19.01.2012, 10:01 Uhr

Das muss ein Windows-8-Gerät können

In einem umfangreichen Dokument hat Microsoft die Anforderungen an PCs, Notebooks und Tablets mit Windows 8 definiert. Daraus ergeben sich einige interessante Fakten.
Das fast 300 Seiten starke Dokument, in dem Microsoft die Anforderungen an Windows-8-Geräte festhält, wurde bereits im Dezember 2011 veröffentlicht. Vielleicht ist es dem grossen Umfang verschuldet, dass diese Anforderungen bisher kaum thematisiert wurden. Dankenswerterweise hat sich der Blog withinwindows.com jetzt aber der Richtlinien angenommen und eine Zusammenfassung der spannendsten Fakten verfasst.
Im Microsoft-Dokument wird detailliert auf verschiedene Gerätetypen wie PCs, Notebooks oder Tablets eingegangen. Geräte mit Touchscreens müssen beispielsweise mindestens fünf Punkte erkennen können, um die Multitouch-Anforderungen zu erfüllen. Interessanterweise ist auch die Rede von Convertible-PCs. Damit sind Hybrid-Geräte aus Tablet und Notebook gemeint. Solche, wie auch gewöhnliche Tablets, müssen laut Microsoft exakt fünf physische Buttons mitbringen: eine Power-Taste, ein Rotation lock (zum Fixieren des Displays in einer bestimmten Position), eine Windows-Taste und zwei Tasten für die Lautstärkeregelung.
So geht Control+Alt+Delete auf einem Tablet
Die Hardware-Anforderungen an Tablets oder Convertible-Geräte umfassen eine Reihe von Komponenten wie WLAN und Bluetooth 4. Dazu wird auch eine Bildschirmauflösung von mindestens 1366 x 768 dpi vorgeschrieben. Auch eine Kamera mit 720p-Videoqualität ist ein Muss.
Sie wundern sich, wie wohl die berühmte Tastenkombination Control+Alt+Delete auf einem Windows-8-Tablet funktioniert? Die Antwort: Windows-Taste und Power-Taste gleichzeitig drücken. Ein weiteres Detail: Windows-8-Computer müssen in der Lage sein, Grafikkartentreiber ohne Neustart zu aktualisieren. Das hören wir doch gerne!


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.