News 10.11.2008, 08:28 Uhr

Morgen: Windows-Patch-Day

Morgen Dienstag veröffentlicht Microsoft wieder Updates für seine Anwender. Unter anderem soll dieses Mal auch Office gepatcht werden.
Microsoft flickt wieder.
Angeblich wird Microsoft morgen zwei Patches veröffentlichten. Einer soll sich an alle Windows- und Office-Anwender richten. Nicht bekannt ist, wie viele Sicherheitslücken damit beseitigt werden. Jedoch sind Office 2003 und 2007 betroffen. Das zweite Update betrifft Windows 2000 und aufwärts sowie WIndows Server 2008.
Die Sicherheitsflicken werden automatisch verteilt und stehen zusätzlich zum Downloaden bereit.


Kommentare

Avatar
freak_67
10.11.2008
:eek:Aber man kann noch länger warten. Dannk kommt vielleicht das Sicherheits Flick vom Sicherheitsflick vom Sicherheits update, usw.:eek:

Avatar
pagefault
10.11.2008
:eek:Aber man kann noch länger warten. Dannk kommt vielleicht das Sicherheits Flick vom Sicherheitsflick vom Sicherheits update, usw.:eek: Und was denkst du, kann dein Warten daran ändern? :confused: Es lohnt sich definitiv, die Sicherheitspatches möglichst zeitnah zu ihrem Erscheinungstermin auch einzuspielen, weil zusammen mit ihnen auch die Sicherheitslücke relativ detailliert beschrieben wird. Auch sind die modernen Malware-Autoren bestens ausgerüstet und sind durchaus in der Lage, via reverse-Engineering der gepatchten Dateien die Schwachstelle genau zu lokalisieren und gezielte Exploits dafür herzustellen. Wenn du dir Sorgen um die Kompatibilität mit deiner bestehenden Software machst, gibt es dafür zwei Lösungen: - Backup - Testen Handeln ist imho eine viel zielgerichtetere Problemlösungsstrategie als Warten.

Avatar
freak_67
10.11.2008
Und was denkst du, kann dein Warten daran ändern? :confused: Es lohnt sich definitiv, die Sicherheitspatches möglichst zeitnah zu ihrem Erscheinungstermin auch einzuspielen, weil zusammen mit ihnen auch die Sicherheitslücke relativ detailliert beschrieben wird. Auch sind die modernen Malware-Autoren bestens ausgerüstet und sind durchaus in der Lage, via reverse-Engineering der gepatchten Dateien die Schwachstelle genau zu lokalisieren und gezielte Exploits dafür herzustellen. Wenn du dir Sorgen um die Kompatibilität mit deiner bestehenden Software machst, gibt es dafür zwei Lösungen: - Backup - Testen Handeln ist imho eine viel zielgerichtetere Problemlösungsstrategie als Warten. das stimmt natürlich. Ich meinte es als Spass. Die Technik ist so weit fortgeschritten, dass wenn man am einen Tag etwas kauft, dann ist es am nächsten Tag schon wieder veraltet. Und wer jetzt auf Windows 7 wartet, wird dann im Januar 2010 wieder mit dem Nachfolger konfrontiert......:D

Avatar
BlackIceDefender
10.11.2008
Es ist mathematisch eine Unmoeglichkeit, fehlerfreien Programmcode zu schreiben... Das 100% Sichere System ist dasjenige, dass unvernetzt und ohne Periferie ist.

Avatar
Michel.Eichelberger
10.11.2008
Das sicherste Programm ist ein einmal sauber geschriebenes "Hello World!"-Programm :)