News 04.09.2006, 12:00 Uhr

.Net Framework 3.0: Release-Kandidat 1 erschienen

Microsoft hat den ersten Release-Kandidaten seiner Programmumgebung freigegeben. Sie wird nicht nur Bestandteil von Windows Vista sein, sondern auch Windows XP und Windows Server 2003 unterstützen.
Ursprünglich trug das .NET Framework 3.0 den Namen WinFX [1]. Es handelt sich um eine Sammlung von Technologien für Grafik und Kommunikation. Dazu zählen die Windows Presentation Foundation, die Windows Communication Foundation und die Windows Workflow Foundation. Ausserdem ist die Passworttechnologie Windows CardSpace Teil von .NET Framework 3.0. Microsoft wird die neue Programmumgebung mit dem Betriebssystem Windows Vista ausliefern. Zusätzlich soll sie für Windows XP und Windows Server 2003 erscheinen. Da es sich beim aktuellen Download noch um eine Vorabversion handelt, empfehlen die Redmonder, das .NET Framework 3.0 nicht in produktiven Umgebungen einzusetzen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.