Windows 10 06.01.2021, 09:24 Uhr

Windows 10 erhält neue Fassade

Offenbar plant Microsoft ein grösseres Design-Update für Windows 10. Das könnte sich auch auf die Anwendungen auswirken. Was genau plant Redmond?
(Quelle: Microsoft )
Microsoft hat offenbar schon länger vor, ihrem Betriebssystem ein komplett neues Design zu verpassen. Bereits seien erste Versuche durchgeführt worden – mit jedem Update werden einzelne Elemente geändert. Dies sieht man z.B. auch in der Vereinheitlichung der Systemeinstellungen. Aber auch Design-technisch soll einiges gehen – auch über die neuen Animationen der Emoji hinaus. Vielmehr sollen jetzt Programme und Web- sowie Mobile-Apps vereinheitlicht werden.
So möchte Redmond auch über die Device-Grenzen hinaus ein einheitliches Erscheinungsbild schaffen – also auch in der mobilen Windows-Welt. Icons, Slider, Schaltflächen und Bedienelemente aller Art sollen angeglichen werden. Dies betrifft das Startmenü, den Datei-Explorer, aber auch den Darkmode – dieser sei noch zu wenig konsequent umgesetzt.
Bis anhin seien es jedoch nur Vorschläge, die auf GitHub diskutiert werden. Einen fixen Zeithorizont gibt es derzeit noch nicht, klar ist aber, dass es passieren wird – dies sei alternativlos, wie Microsoft sagt.
Beispiele für Designänderungen finden Sie in unserer Bildergalerie:

Bildergalerie
Neue Designvorschlage für Windows 10


Kommentare

Avatar
karnickel
07.01.2021
Buahhh, quadradische Badezimmer-Kacheln schon bald out? Mir frierts beim Gedanken, womit MS da bald angetippelt kommt... Vielleicht kreisrunde Kacheln?

Avatar
musk1953
10.01.2021
Mir graut jetzt schon davor. dann muss man wohl wieder viele dinge suchen. funktion ist nicht anders aber wo ist sie denn dann? ist ja jedesmal das gleiche.

Avatar
rrx007
10.01.2021
Mangels Innovationsfähigkeit schraubt man mehr schlecht als recht am User Interface rum - Ich bezweifle, dass dies den Kunden einen Mehrwert bringt!

Avatar
Tweety
11.01.2021
@rrx007 Es wird keinen Mehrwert, sondern nur Mehraufwand bringen! Wer einigermassen fit ist auf Windows wird sicher irgendwie damit umgehen können. Aber man stelle sich all die Anwender vor, die sowieso für alles und jedes Hilfe benötigen! Ich selber aber will gar nichts ändern, gopf! Hoffe, es gibt dann wieder Tricks, das Windows wie gewohnt aussehen zu lassen.

Avatar
Gaby Salvisberg
11.01.2021
Zumindest in den im Artikel und auf Github gezeigten Screenshots geht es eher um geringfügige Feinarbeiten an Reglern und Knöpfen. Im Moment würde ich also eher keine Vorab-Panik schieben. :)

Avatar
musk1953
13.01.2021
hat doch nichts mit Panik zu tun, sondern nur mit der vorahnung, dass man danach wieder vieles suchen muss, wie jedesmal, wenn bei windows oder auch z.b. Word etwas geändert wird. die funktionen blieben meistens identisch, wirklich verbesserte funktionen konnte ich im letzen word nicht finden. hingegen warem einige funktionen nun plötzlich an anderen orten "versteckt" und wurden teilweise auch umbenannt. es ist also nicht Panik, die bekomm ich deswegen nicht. es ist purer ärger, weil ich nicht verstehe, warum man immer wieder änderungen ohne besonderen mehrwert einführt und zudem dann auch nicht mindestens verzeichnisse alt/neu mit den unterschieden mitliefert. flüssiges arbeiten ist dann wieder mal in manchen momenten nicht möglich.