News 04.04.2014, 06:56 Uhr

Windows Phone 8.1: Das ist neu

Microsoft rückt mit Windows Phone 8.1 näher an die Konkurrenz und verspricht durchgehende Updates und Business-Funktionen.
So sieht das neue Windows Phone 8.1 aus
An der Build-Konferenz wurde auch Windows Phone 8.1 präsentiert. An der Vor-Ort-Präsentation bei Microsoft Schweiz in Wallisellen konnte Windows Phone 8.1 sogleich auf den neuen Nokia-Smartphones ausprobiert werden.
Die Updates sind wenig spektakulär, rücken aber Windows Phone 8.1 näher zur Konkurrenz. Hier sind die wichtigsten Neuerungen:
  • 3-spaltiger Start-Screen mit Back-Up: Der Start-Screen kann neu mit einer dritten Spalte versehen werden. Somit können noch mehr Apps ins Blickfeld geschoben werden. Auch gibt es neu ein Backup des Start-Screens in OneDrive. Somit muss bei Verlust oder Neuanschaffung eines Geräts nicht der ganze Start-Screen wieder neu eingerichtet werden.
  • Action Center: Ähnlich wie bei iOS und Android kann mit einem Wischbewegung nach unten das Action-Center aufgerufen werden, wo Statusmeldungen aus den verschiedenen Apps angezeigt werden.
  • People-Hub mit App-Verbindung: Neu können Personen im People-Hub (Kontakte) mit Apps verbunden werden. So kann zum Beispiel der Kollege X mit Facebook verbunden werden, Statusmeldungen der Person werden somit auch im People-Hub angezeigt.
  • Swipe-Keyboard: Die virtuelle Tastatur bei Windows Phone 8.1 ist standardmässig mit einer Swipe-Funktion ausgerüstet. Das heisst, man muss mit dem Finger nur noch über die Buchstaben fahren und die Software errät (ziemlich genau) das Wort. Android-Anwender kennen dieses Feature schon länger. Das funktioniert jedoch nur in Deutsch, Mundart oder englische Wörter müssen nach wie vor von Hand eingegeben werden.
  • Universal-Suche: Die Suchfunktion wurde erweitert und durchsucht jetzt auch den Store, das Internet (via Bing!) sowie Kontakte und den Kommunikationsverlauf.
  • Kalender: Neu kann im Kalender auf eine Wochenansicht (!) umgeschaltet werden. Immerhin spendiert Microsoft in dieser Ansicht jedem Tag noch ein Wettersymbol (Wolke, Sonne), sonst hätte das hier keine Erwähnung gefunden.
  • VPN/Zertifikate: Eher für Business-Kunden von Interesse ist die VPN-Option und die Möglichkeit, mittels Unternehmenszertifikaten Mails verschlüsseln und signieren zu können.
  • White-/Blacklist-Policies: Ebenfalls für Unternehmen interessant ist die Möglichkeit, mittels Policy-Profilen White- und Blacklists von Apps und Webseiten zu definieren.
Auch versprach der anwesende Nokia-Verantwortliche, dass Windows 8.1 mit sämtlichen Nokia-Geräten kompatibel sei, die schon mit Windows Phone 8 bestückt sind, ohne Ausnahme.
Fazit: Microsoft rückt mit diesen Feature-Updates näher an die Konkurrenz. Windows Phone 8 war nie ein schlechtes mobiles Betriebssystem, Windows Phone 8.1 ist noch besser. Im Zusammenspiel mit Windows 8.1 beziehungsweise OneDrive, Office 365 und dem Kontakte-Hub muss sich Microsoft gegenüber Apple und Android nicht verstecken. Auch bei den Business-Funktionen konnte Microsoft nachlegen. Da steckt viel Potenzial drin. Auch die Anleger scheinen wieder vermehrt an Microsoft zu glauben, die Aktie stieg in den letzten Tagen auf ein Mehrjahreshoch.

Autor(in) Marcel Hauri


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.