News 06.02.2001, 14:00 Uhr

Windows XP-Kopierschutz

Nun ist offiziell, was bisher nur als pure Spekulation abgetan wurde: Windows XP, Office XP und ein neuer Kopierschutz.
Das neue Betriebssystem Windows XP (Codename Whistler) und der Nachfolger von Office 2000, Office XP (Codename Office 10), werden auch für den hiesigen Handel mit einem Kopierschutz ausgestattet, der auf der Produkt-Aktivierungstechnologie basiert. Auch die neuen Namen der Microsoft-Produkte wurden nun offiziell bestätigt. Laut Angaben von Microsoft wird der Kopierschutz weltweit in alle Produkte integriert und soll zu einer Verringerung der Software-Piraterie führen.
Im Klartext heisst das, dass Käufer der Programme diese bei Microsoft registrieren lassen müssen, um sie dauerhaft nutzen zu können. Dabei generieren sowohl Windows XP, als auch Office XP bei der Installation auf dem Rechner automatisch einen Installationscode. Der lässt sich nur auf einem PC verwenden. Wenn jemand versucht, das Programm auf einem zweiten Rechner zu installieren, kann der Aktivierungscode nicht mehr über das Internet erlangt werden. Die Registrierung ist dann nur telefonisch möglich.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.