A.I. 25.02.2021, 10:49 Uhr

Word: Textvorhersage soll im März kommen

Dank Machine-Learning-Algorithmen soll das System Text vorausahnen können.
(Quelle: Neowin.net )
Microsoft plant den nächsten Schritt bei ihrer Office-Palette. Das Textverarbeitungsprogramm Word wird demnächst ein Textvorhersage-Feature erhalten. Ähnlich wie das z.B. schon bei Outlook oder Google Docs der Fall ist, sollen Algorithmen das System mit fortlaufender Nutzung immer besser kennenlernen und so voraussagen können, welche Wörter in einem Text nun geschrieben werden sollen (respektive welche Wörter der Autor zu schreiben beabsichtigt).
Diese soll Word dann selbständig vorschlagen und der Nutzer soll nur noch akzeptieren oder ablehnen müssen. Damit verspricht man sich – logisch – weniger Schreibaufwand. Bereits im März soll dieses Feature verteilt werden – weltweit. Die Funktion soll natürlich auch komplett deaktivierbar sein. Die Vermutung liegt nahe, dass das Feature zunächst auf Englisch beschränkt sein soll.



Kommentare

Avatar
karnickel
06.03.2021
Ich hoffe, MS bekommt das dann besser hin als diese doofen Popups. Die ploppen immer exakt dann unter meinen Zeiger, wenn ich die Schreibmarke umsetzen will. So fängt Word jeweils meine Klicks ab und ich wähle George W. Bush, statt Al Gore. Ich weiss natürlich, dass man die mit der Esc-Taste loswerden kann. Situativ landen solche Fluchtversuche bei MS jedoch im Bereich mit Fokus hinter dem vordersten Fenster so dass auch hier ein Republikaner gewinnt.