30.05.2008, 12:04 Uhr

Jugendschutz für Konsolen

Die Xbox ist mit einem Jugendschutzmechanismus ausgestattet. Nutzen Sie diesen, um Ihre Kinder vor ungeeigneten Spielen zu schützen.
Viele Kinder spielen gerne. Sei es online, mit Kameraden oder mit einer eigenen Spielkonsole, wie z.B. einer Xbox. Die Spielsysteme Xbox und Xbox 360 sind mit Jugendschutzfunktionen ausgestattet, den sogenannten Familieneinstellungen. Dabei handelt es sich um Tools, mit denen Sie einschränken, welche Art von Spielen Ihre Kinder benutzen dürfen. Diese Einstellungen bieten eine gute Kontrolle und verhindern nicht dem eingestellten Alter entsprechenden Inhalt. Lesen Sie hier, wie Sie diese Einstellungen an der Xbox Ihres Kindes vornehmen. Neu können Eltern zudem den «Family Timer» aktivieren und so die tägliche und die wöchentliche Spielzeit ihrer Kids bestimmen.
Wichtig: Ein Gespräch zwischen Eltern und Nachwuchs sowie die Einigung auf Regeln für den Umgang ersetzen solche technische Möglichkeiten jedoch nicht. Mehr erfahren Sie auf der Seite der Swiss Interactive Entertainment Association (SIEA). Die Seite von Pan European Gaming Information (Pegi) bietet zudem wertvolle Erklärungen zum Thema Computerspiele - vor allem zum PEGI Online Safety Code (POSC), der entwickelt wurde, um ein Mindestmass an Schutz für Minderjährige in einer Onlinespielumgebung zu erreichen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.