News 19.06.2003, 13:00 Uhr

Xbox: keine Nachfrage für Online-Spielangebot

Microsoft hat am 14. März in verschiedenen europäischen Ländern ihr Online-Spielangebot Xbox-Live lanciert. Bislang lassen die Benutzerzahlen aber auf wenig Begeisterung seitens der Anwender schliessen.
In grösseren europäischen Ländern ist Xbox Live nun schon mehr als drei Monate auf dem Markt. Laut de.internet.com [1] konnte der Online-Service für Microsofts Spielkonsole in dieser Zeit aber noch nicht viele Freunde gewinnen. Bislang sollen sich erst 50000 Nutzer angemeldet haben. Ein krasser Gegensatz zu den USA: Dort zählt Xbox Live bereits 500000 Kunden. Hierzulande soll der Dienst gegen Ende Jahr eingeführt werden.
Obwohl weder Konsole noch Xbox Live bislang besonders Erfolg verheissend sind, bastelt Microsoft bereits an der Xbox 2. Gemäss de.internet.com hat Steve Ballmer in Japan verkündet, dass die neue Konsole bereits 2006 auf den Markt kommen soll.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.