7 Tipps für die Tolino-App

1. Basics: Die Tolino-App

Tolino für Android-Smartphones, eingeloggt bei Orell Füssli
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Nach der Installation wählen Sie aus der Länderliste Schweiz aus. Sie wählen Ihren Buchhändler; möglich sind hierzulande Orell Füssli oder Weltbild.ch. Die Redaktorin hat ersteres ausgewählt. In der Grundansicht finden sich die Registerkarten Startseite, Bücher, Hörbücher, Shop und Mehr.

Gratis-Bücher

Nachdem Sie die App installiert haben und noch nicht eingeloggt sind, haben Sie ein paar Gratis-E-Books zur Verfügung. Das sind z.B. Max und Moritz von Wilhelm Busch oder Madame Bovary von Gustave Flaubert. Die Anzahl ist allerdings sehr überschaubar. Bei den Hörbüchern ist es gähnend leer.

Login

Klicken Sie auf Startseite. Beim ersten Öffnen der App erscheint nach der Auswahl des Buchhändlers ein Anmelden-Button. Wenn Sie noch kein Orell-Füssli- (oder Weltbild-)Login haben, müssen Sie eines anlegen, was Sie nun erledigen können. Wer bereits eins hat, loggt sich ein.
Unter Bücher sehen Sie die E-Books, welche Sie via Online-Shop bei Orell Füssli bzw. Weltbild gekauft haben. Um diese herunterzuladen (innerhalb der App), tippen Sie auf das Download-Symbol (Wolke mit Download-Pfeil).

Family sharing

Seit Herbst 2020 (PCtipp berichtete) gibt es endlich die Family-Sharing-Funktion. Wenn Sie ein E-Book kaufen, können das der Partner oder die ganze Familie jetzt auch lesen. Man kann bis zu sechs Mitglieder einer Familie zuordnen. Wie das geht, hat Kollegin Salvisberg in «Tolino: Update auf Version 14 und Family Sharing – so gehts» erklärt.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.