Tipps & Tricks 15.10.2003, 14:00 Uhr

Jumper

[1][2]Jumper sind Steckbrücken für individuell einstellbare Schaltverbindungen zur Konfiguration von Erweiterungskarten, Mainboard oder Laufwerken. Jumper wurden vor allem früher bei Mainboards dazu verwendet, ihm den richtigen Prozessor-Typ anzugeben. Bei Soundkarten konnte man z.B. den IRQ physisch zuweisen. Heute treffen Sie Jumper vor allem bei Laufwerken (EIDE, SCSI) und Mainboards an. Dabei wird bei Laufwerken meist die Master/Slave-Einstellung per Jumper erledigt, bei Mainboards werden heute Jumper vielfach für CMOS-Sicherung oder zur Aktivierung einiger Bauteile (RAM) verwendet.Schema einer SCSI-Laufwerks-Konfiguration per Jumper


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.