Neues Leben für alte Laptops 28.04.2022, 08:35 Uhr

Einsteiger-Tipps zu Chrome OS Flex für Windows-Umsteiger

Haben Sie bisher Windows-Geräte verwendet? Hier sind ein paar Tipps für das kostenlose Hardware-unabhängige Betriebssystem Chrome OS Flex.
Chrome OS Flex (Beta)
(Quelle: Screenshot/PCtipp.ch)
Bisher war das Betriebssystem Chrome OS an neue Hardware, genauer Chromebooks, gebunden. Doch das hat sich mit Chrome OS Flex geändert. Das neue Betriebssystem, das Google im Februar dieses Jahres veröffentlichte, läuft auf PCs und Macs – und ist kostenlos. Im Unterschied zu beispielsweise Microsoft zielt Google nicht auf immer aktuellere, schnellere und stärkere Hardware, sondern auf ältere Geräte, die vielleicht in der Schublade vor sich hinstauben, da sie hardwareseitig mit Windows 11 überfordert wären. Mit Chrome OS Flex erhält man für sie ein kostenloses, aktuelles Betriebssystem – ohne in neue Hardware (oder Software) investieren zu müssen. Wenn Sie einen zusätzlichen Laptop nur fürs Surfen oder E-Mail-Checken etc. verwenden, dann reicht Chrome OS Flex allemal.
Wie Sie Chrome OS Flex auf einem USB-Stick installieren und die Beta-Version sicher auf einem Windows-Gerät ausprobieren können, ist Schritt für Schritt hier erklärt.
Tipp: Da Sie sich künftig mit Ihrem Google-Konto bei Google Chrome OS Flex anmelden werden, empfiehlt es sich, zuvor auf einem anderen Gerät Ihre liebgewonnenen Lesezeichen, Apps und Einstellungen im Google-Konto zu sichern.
Nachdem PCtipp das Beta-OS erst mal per Stick ausprobiert hat, wurde es auf einem quasi-pensionierten Lenovo ThinkPad installiert. In diesem Artikel geben wir ein paar Kniffe für Windows-Umsteiger, die Chrome OS Flex neu verwenden. Unsere Tipps finden Sie unten in der Bildergalerie.
Hinweis: Chrome OS Flex ist gratis, aber derzeit nur als Early-Access-Version (Beta) verfügbar (Stand: 26.04.22). Dies wurde mit der Version Google Chrome 102.0.5005.5 durchgeführt.

Bildergalerie
Wer bisher Windows-Geräte verwendet hat, findet hier Tipps für das kostenlose, Hardware-unabhängige Betriebssystem.




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.