Android Tipp 02.02.2016, 09:40 Uhr

Android: So umgehen Sie Akkufresser-Apps

Einige Apps wie Facebook nagen auf Android-Smartphones besonders stark am Akku. Damit Sie nicht auf Apps verzichten müssen, gibt es eine einfache Alternative.
Die Facebook-App sorgt wieder einmal für Aufregung - diesmal auch auf dem Android-Betriebssystem. Generell sind es aber immer die Social-Media-Apps, die dem Smartphone-Akku wegen der Hintergrundprozesse viel Energie abverlangen. So erstaunt es auch nicht, dass sich auf Reddit seit einiger Zeit wieder User über die schlechte Performance der Android-App von Facebook beklagen. Diese Erfahrung teilen aber nicht nur Nutzer mit älteren Smartphones. Auch Samuel Gibbs vom Guardian hat die Facebook-App auf seinem Huawei Nexus 6P deinstalliert. Ihm standen seinen Angaben zufolge am Ende des Tages wieder 20 Prozent mehr Akkuleistung zur Verfügung.

Lösung: So nutzen Sie Facebook problemlos im Browser

Es gibt eine einfache Alternative. Öffnen Sie dazu einfach den Chrome-Browser auf dem Smartphone und melden Sie sich ganz normal über die URL www.facebook.com mit Ihrem Profil auf dem sozialen Netzwerk an. Bestätigen Sie nach dem Login, dass der Browser sich die Anmeldeinformationen speichert.
Melden Sie sich einfach ganz normal über den Chrome-Browser auf Facebook.com an
Sie können zusätzlich auf Zwei-Faktor-Authentifizierung setzen, wenn Ihnen Google nicht geheuer ist. Praktisch: Ist der neuste Chrome-Browser installiert, fragt dieser sogar um Erlaubnis, Ihnen Push-Benachrichtungen zu senden, auch wenn das Facebook-Fenster gerade geschlossen ist.
Zu guter Letzt legen Sie nach dem Login am besten gleich eine Desktop-Verknüpfung an, indem Sie rechts oben im Browser-Adressfeld auf die drei Pünktchen des Optionsmenüs klicken. Von dort wählen Sie Zum Startmenü hinzufügen. Die Facebook-App löschen Sie danach am besten gleich von Ihrem Smartphone.
Mit einer Desktop-Verknüpfung brauchen Sie die Facebook-App nicht mehr unbedingt
Diese Methode funktioniert natürlich auch mit weiteren Anwendungen, deren Dienste sonst auch über den Browser erreichbar sind. Wenn Sie ein Smartphone mit schlechter Akkuleistung haben, kann es zum Beispiel Sinn machen, von sämtlichen News-Apps Browser-Verknüpfungen anzulegen.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.