Browser-Tipps 26.04.2022, 11:55 Uhr

Chrome: gestreamte Spotify- und TuneIn-Songs direkt steuern

Streamen Sie im Homeoffice Musik und müssen plötzlich in eine Videokonferenz? Den Song pausieren können Sie auch direkt im Chrome-Browser.
Chrome Musikplayer April 22
(Quelle: Screenshot/PCtipp.ch)
Sie befinden sich vielleicht im Homeoffice und streamen gerade im Hintergrund Ihre Lieblings-Spotify-Playlist auf Ihre smarten Lautsprecher. Surfen bzw. arbeiten Sie dabei zudem gerade mit dem Chrome-Browser? Dann können Sie die abgespielte Spotify-Musik auch direkt dort steuern.

Spotify

In unserem Beispiel streamen wir die Spotify-Lieder auf eine Google-Home-Gruppe, die zuvor in der Google-Home-App definiert wurde. Beide Geräte sind somit mit einem Google-Konto verknüpft.
Chrome-Musikplayer mit Spotify-Song im April 22
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
  1. Rechts der Adresszeile finden Sie unter anderem ein Icon mit einer Musiknote. Klicken Sie darauf.
  2. Über das ausgeklappte Fenster können Sie nun direkt einen Song erneut abspielen lassen, zum nächsten Liedtitel springen oder im Falle einer Videokonferenz auf Pause drücken.
  3. Grundsätzlich kann man sich via Schieberegler automatisch die Untertitel von englischen Songs anzeigen lassen. Dies funktioniert mittlerweile besser, doch noch nicht bei allen Songs.

TuneIn (eine etwas wacklige Sache)

Webversion
  1. Melden Sie sich mit Chrome bei Tunein.com an.
  2. Wählen Sie einen Radiosender aus und starten Sie die Übertragung.
  3. Wenn Sie nun auf die Musiknote klicken, sehen Sie im Player die Informationen zum TuneIn-Sender. Allerdings funktionierte beim Ausprobieren das Stoppen bzw. Steuern der Musik nicht.
Die Chrome-Musiksteuerung mit der TuneIn-Webversion funktioniert noch nicht wirklich
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Mit der Desktop-Version wurde TuneIn vom Chrome-Musikplayer nicht erkannt. Die Desktop-Version unterstützt das Musikstreaming auf smarte Lautsprecher nicht.
Webversion vs. mobile Version (es ist kompliziert)
Sobald Sie in der Handy-Version von TuneIn die Musik auf im Google-Konto hinterlegte Lautsprecher streamen, klappt die Steuerung via PC-Webbrowser...
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
1. Melden Sie sich mit der mobilen TuneIn-Version an.
2. Nach der Sender-Auswahl können Sie die Musik streamen, in unserem Beispiel auf eine Gruppe von zwei Google-Lautsprechern.
3. Nach dem Öffnen des mobilen Chrome-Browsers (angemeldet) werde Sie feststellen, dass die mobile Version keinen Musikplayer hat. Ironischerweise klappt aber nun, sobald Sie in der TuneIn-Version die Musik auf im Google-Konto hinterlegte smarte Lautsprecher streamen, die Steuerung via Chrome-Musikplayer in der Webversion für den Computer.
Falls es nicht klappt: Synchronisieren Sie bei der mobilen Chrome-Version Ihr Google-Konto. Hierzu tippen Sie auf das Drei-Punkte-Symbol, gehen zu den Einstellungen, tippen auf Synchronisierung und aktivieren den Schieberegler.
Mühsamerweise brauchts den Umweg über das Mobiltelefon, damit die Steuerung via PC-Webbrowser klappt
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Weitere Artikel und Tipps rund um Chrome finden Sie auf pctipp.ch über diesen Link.
Hinweis: Dies wurde unter Windows 10 mit der Chrome-Version 100.0.4896.127 (angemeldet) und zwei smarten Google-Lautsprechern, die via Google-Home-App mit dem Google-Konto verknüpft sind, durchgeführt.
(Ursprung März 21; aktualisiert und ergänzt 26.04.22)



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.