Tipps & Tricks 13.06.2016, 07:49 Uhr

So geniessen Sie die EM in 4K

Für die Übertragung der 4K-Fussballspiele hat die SRG für wenige Wochen einen neuen Sender geschaffen. Wie sich dieser via Kabel und Swisscom empfangen lässt, verrät diese Anleitung.
Der neue Sender SRF 2 UHD, den die SRG extra für wenige Wochen eingerichtet hat, ist speziell für die EM-Live-Übertragung in der ultrahohen Auflösung ausgelegt. Dieser Sender lässt sich aber nur via Kabel oder Swisscom TV empfangen und es klappt nicht mit jedem UHD-TV. Welche Hürden je nach Fernsehgerät und Anbieter zu meistern sind, hat das Schweizer Unterhaltungselektronikportal avguide.ch ausführlich recherchiert. Das Wichtigste in Kürze:

Mindestanforderungen an den TV

  • Sie brauchen einen ziemlich aktuellen UHD-Fernseher. Vergewissern Sie sich sonst allenfalls, ob es für Ihr Modell noch ein Firmware-Upgrade gibt. Bei UPC und weiteren Kabelanbietern ist je nach TV-Modell nicht garantiert, dass es trotz Erfüllung aller Kriterien klappt.
  • Der Ultra-HD-Fernseher muss zwingend den neuen Codec H.265/HEVC beherrschen. Dabei handelt es sich um das zur Signalübertragung verantwortliche Kompressionsformat. Sonst bleibt das Bild schwarz.
  • Über die Swisscom-Box 2.0 (via HDMI) muss Ihr UHD-Fernseher den Kopierschutz HDCP 2.2 unterstützen. Mittlerweile beherrschen ihn aber viele neue UHD-TVs. Ob Ihr HDMI-2.0-Fernseher HDCP-2.2-tauglich ist, steht eventuell in der Bedienungsanleitung Ihres Geräts.

Voraussetzungen bei Swisscom TV

  • Als Swisscom-Kunde benötigen Sie Swisscom TV 2.0 und die neue UHD-fähige Box.
  • Ihre Internetgeschwindigkeit des Anschlusses sollte mindestens 40 Mbit/s liefern.
  • Der neue Fernsehkanal auf der Programmposition 0 wird automatisch gefunden. Wenn der Sender nicht angezeigt wird, schalten Sie die Box einmal aus und nach einigen Sekunden wieder ein.
Swisscom-Kunden benötigen für die 4K-EM zwingend die neue UHD-Box

Voraussetzungen für UPC und Kabelanbieter

Bei UPC wird das 4K-Signal direkt über die Kabel-TV-Dose wie ein üblicher Fernsehsender übertragen. Der DVB-C-Anschluss Ihres UHD-TVs muss dazu direkt mit der TV-Anschlussbuchse verbunden werden, weil die Horizon-Box per se nicht 4K-fähig ist. Sie können dazu entweder das Antennenkabel an der Horizon-Box ausstöpseln und stattdessen am TV einstecken. Dann haben Sie jedoch kein Internet.
Vorübergehend und nur während des Spiels können Sie eine Kupplung benutzen. Diese sollten Sie aber danach wieder entfernen, weil diese zu Interferenzen bei der Signalübertragung führen kann. Starten Sie danach einen Kanalsuchdurchlauf. Wie das bei Ihrem Fernseher geht, entnehmen Sie dem Handbuch Ihres TVs. Ausserdem müssen Sie einige Empfangsparameter eingeben. Wenn der Senderdurchlauf geklappt hat, sollten Sie danach auf Position 45 den Sender SRF 2 UHD vorfinden.
Um das UHD-Signal von der Dose zu empfangen und dabei die Empfangsbox nicht ausschalten zu müssen, ist ein zusätzliches Kabel und ein Kupplungsadapter erforderlich
Das Einrichtungsprozedere kann bei jedem Anbieter variieren, kontaktieren Sie allenfalls den Kundendienst. Welche Kabel-TV-Anbieter die EM in 4K übertragen, verrät der Kabelverband Swissdigital auf dieser Übersichtsseite.
Zur Nachlese empfohlen: Die Praxisanleitung von Avguide gibt es hier.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.