Minitipp 17.06.2022, 08:00 Uhr

Firefox: Falsche Umlaute reparieren

Zeigt eine Webseite falsche Umlaute, funktioniert im Firefox dieser Minitipp.
Wenn die Umlaute so aussehen, lässt sich das im Firefox oft reparieren
(Quelle: PCtipp.ch)
Moderne Websites verwenden fast immer den internationalen, sehr umfangreichen Zeichensatz UTF-8. Damit sind Probleme mit Umlauten auf Websites normalerweise kein Thema mehr. Die Webseitenbetreiber geben im Kopfbereich der Seite den Zeichensatz an und die Browser interpretieren ihn in der Regel korrekt.
Dennoch kann es sein, dass sich eine Webseite beim Laden einmal verheddert, der Zeichensatz nicht erkannt wird und die Umlaute infolgedessen falsch erscheinen.
Im Firefox hilft oft ein einfacher Befehl. Drücken Sie gegebenenfalls die Alt-Taste, um das Menü einzublenden. Rufen Sie im Menü Ansicht den Befehl Textkodierung reparieren auf.
Damit reparieren Sie falsch dargestellte Umlaute
Quelle: PCtipp.ch
Schon sehen die Umlaute wieder so aus, wie sie sollten.
Aufgepasst! Oftmals sind falsch kodierte Sonderzeichen nur ein vorübergehendes Phänomen, weil beim Laden der Seite etwas schiefgegangen ist. Falls das betroffene Tab zu diesem Zeitpunkt ein editierbares Textfeld (z. B. einen angefangenen Forumsbeitrag) mit Ihrem Textentwurf enthält, kann es sein, dass Textkodierung reparieren auch darin die Umlaute durch anders kodierte Umlaute ersetzt. Nach dem Publizieren des Beitrags, wenn die Seite beim nächsten Laden wieder korrekt lädt, sind damit vielleicht die Umlaute im von Ihnen verfassten Text falsch. Sichern Sie vor dem Reparieren deshalb den Inhalt des Textfeldes, indem Sie ihn z. B. in ein Notepad-Fenster kopieren.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.