Schon gewusst? 06.07.2022, 11:41 Uhr

Pivot-Funktion bei Monitoren

Was bedeutet die Pivot-Funktion bei Bildschirmen, wer braucht sie und wie profitieren Anwender davon in der Praxis?
(Quelle: PCtipp.ch)
Unterstützt ein Bildschirm die sogenannte Pivot-Funktion, lässt er sich per Hand von der Horizontalen («Normalgebrauch») um 90 Grad in die Vertikale (Hochkant) drehen. Warum das durchaus sinnvoll sein kann? Im Hochkant-Modus lassen sich etwa längere Briefe oder auch Excel-Listen aufs Mal überblicken/lesen – ohne ständig hin- oder herscrollen zu müssen. Aber auch Grafiker, Architekten oder 3D-Artists können von dem Modus profitieren. So oder so: Nach dem Drehen wird der Text bzw. die Tabelle oder Grafik selbstverständlich wieder in der ursprünglichen (horizontalen) Ausrichtung angezeigt. Der Bildschirminhalt wird dabei flächenfüllend angezeigt, also ohne störenden linken oder rechten schwarzen Rand. 
Im Pivot-Modus kann das Display um 90 Grad gedreht werden
Quelle: Benq

Wichtig: Um die Funktion zu nutzen, wird eine Pivot-Software benötigt, die der Monitorhersteller typischerweise mitliefert, und installiert werden muss.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.