Tipps & Tricks 07.09.2021, 08:35 Uhr

Google: Standortverlauf und Aktivitätsdaten automatisch löschen

Google bietet mittlerweile eine einfachere Möglichkeit, seine Aktivitätsdaten löschen zu lassen. Aufzeichnungen zu Ihren Web- und App-Aktivitäten können alle 3, 18 oder 36 Monate automatisch gelöscht werden.
(Quelle: Screenshot/PCtipp.ch)
In den Google-Einstellungen zum automatischen Löschen können Sie auswählen, ob Ihr Suchverlauf sowie andere Web- und App-Aktivitäten automatisch – alle 3, 18 oder 36 Monate – gelöscht werden soll. Für neue Google-Konten ist die Funktion des automatischen Löschens alle 18 Monate standardmässig aktiviert. So überprüfen bzw. ändern Sie die Einstellung in Ihrem Google-Konto:
  1. Tippen Sie auf Ihrem Smartphone in der Google-App auf das Profilbild (oben rechts).
  2. Dann wählen Sie Google-Konto verwalten.
    Alternativ browsen Sie zur Webseite myactivity.google.com.
  3. Tippen Sie auf die Registerkarte Daten und Datenschutz.
  4. Gehen Sie zu Einstellungen für den Verlauf. Hier finden Sie Web- und App-Aktivitäten, Standortverlauf sowie YouTube-Verlauf. Tippen Sie z.B. auf Web- und App-Aktivitäten. Scrollen Sie ganz nach unten, bis Sie Automatisch löschen (An) sehen. Tippen Sie darauf.
  5. Hier können Sie nun die Option für das automatische Löschen Ihrer Web- & App-Aktivitäten auswählen. Zur Auswahl stehen, wie erwähnt, Aktivitäten zu löschen, die älter als 3 Monate, 18 Monate oder 36 Monate sind.
  6. Wenn Sie die Einstellung geändert haben, tippen Sie auf Weiter sowie anschliessend auf OK oder Bestätigen.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.