Tipps & Tricks 03.01.2005, 13:00 Uhr

Wie telefoniert man übers Internet?

Ich möchte über das Internet telefonieren. Welche Soft- und Hardware muss ich mir zulegen? Was ist «Skype»?
Um mit dem Computer via Internet zu telefonieren brauchen Sie nur ein Mikrofon, Köpfhörer oder Lautsprecher, sowie ein so genanntes "Voice-over-IP"-Programm. Ihr Gesprächspartner muss dasselbe Programm besitzen und zur gleichen Zeit am Computer sein. Programme für die Internet-Telefonie gibt es viele. Sie unterscheiden sich vor allem in Sprachqualität, Bedienungskomfort und Zusatzfunktionen wie z.B. Textchat, Anruflisten oder Konferenzschaltungen. Das wohl bekannteste Programm ist "Skype" [1], das kostenlos, komfortabel und sehr einfach einzurichten ist. Ausserdem können auch Benutzer, die über einen Router ins Internet gelangen, damit telefonieren ohne die Routereinstellungen umständlich ändern zu müssen. Nachdem Sie sich angemeldet haben, können Sie den Gesprächspartner suchen und gleich lostelefonieren. Es gibt jedoch auch Alternativen: Die Programme "X-Lite" [2], "PicoPhone" [3], "PIPE" [4] sowie das kostenpflichtige "SIPPS" [5] sind ebenfalls brauchbare Kommunikationslösungen. Diese Programme verwenden alle "Peer-to-Peer"-Techik [6], d.h. die Verbindungen werden direkt zum Telefonpartner hergestellt. Einen anderen Weg gehen die Server-Client-Programme, welche Konferenzen mit vielen Teilnehmern erlauben. Bei "RogerWilco" [7] und "Teamspeak" [8], die vor allem für Online-Gamer entwickelt wurden, ist dafür die Gesprächsqualität deutlich schlechter. "Ventrilo" [9], ebenfalls ein Server-Client-Programm, bietet bessere Qualität, ist aber eher für versierte Benutzer geeignet. Wenn Sie vom Computer direkt ins Festnetz telefonieren möchten, müssen Sie sich bei einem kostenpflichtigen Anbieter anmelden. Neben "Skype" bietet diesen Service z.B. auch "Nikotel" [10] oder "Net2Phone" [11] an.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.