Office-Tipp 22.01.2021, 14:45 Uhr

«Suchen»-Feld im Titelbalken ausblenden

Das breite «Suchen»-Feld in der Titelleiste von Word, Excel, PowerPoint und Outlook ist nicht bei allen Usern gleich beliebt. Mit unserem Tipp blenden Sie es (fast überall) aus.
Das Feld «Suchen» ist nicht bei allen Office-Nutzerinnen und -Nutzern beliebt
(Quelle: PCtipp.ch )
In den aktuellen Versionen der Office-Programme Word, Excel, PowerPoint und Outlook «ziert» den Titelbalken dieser Office-Programme ein recht breites Suchfeld. Besonders, wer in der Schnellzugriffsleiste viele Befehle abgelegt hat oder wer gerne eine grössere Fenster-Anfassfläche für die Maus im Titelbalken hätte, wünscht sich dieses «Suchen»-Feld weg.
Lösung: Zum Glück ist dies eine Einstellung, die Sie separat für jedes Ihrer Office-Programme festlegen können – mit einer Ausnahme, leider. Vielleicht mögen Sie das Feld in Outlook, finden es aber in Word oder Excel störend. Im betroffenen Office-Programm (z.B. Word oder Excel) gehts zu Datei/Optionen. Im Bereich Allgemein finden Sie recht weit oben den Punkt Das Microsoft-Suchfeld standardmässig reduzieren. Aktivieren Sie ihn und klicken Sie auf OK.
Hier finden Sie die Einstellung zum erheblichen Verkleinern des Suchfeldes
Quelle: PCtipp.ch
Schon verwandelt sich das Suchfeld auch bei breiteren Fenstern in ein schlichtes Lupensymbol, das mehr Platz für Anderes freigibt und die Titelleiste etwas aufgeräumter erscheinen lässt.
Mit dem schlichten Lupensymbol dürften die meisten User leben können
Quelle: PCtipp.ch
Ausser in Outlook. Ausgerechnet in jener Anwendung, in der eine angenehme, schnelle, gut funktionierende und allenfalls anpassbare Suchfunktion am allerwichtigsten wäre, lässt sich die überdimensionierte Suchleiste in der Titelleiste nicht auf ein schlankes Icon zusammenfalten. Es nervt teils auch, dass hier sowohl in Einstellungen als auch in Inhalten gesucht wird. Auch von störend ist für manche: Sobald man ins Suchen-Feld klickt, blendet sich zwar eine weitere Registerkarte Suchen ein, in der man zusätzliche Werkzeuge zum Suchen und Filtern hätte. Aber genau die wird im gleichen Augenblick vom riesigen Ausklappmenü überdeckt. Die User in diversen Microsoft-Foren (z.B. hier, hier und hier) zeigen sich sehr verärgert darüber. Obwohl sich schon Tausende während der Testphase über diese veränderte Suchfunktion beklagt haben, hat Microsoft sie dennoch flächendeckend eingeführt, zum Leidwesen unzähliger Anwender. Eine Möglichkeit, das Suchfeld wieder dorthin zu bringen, wo es hingehört (übers Postfach), es schmaler zu ziehen oder gar wie in Word und Excel einzuklappen, gibt es in Outlook leider nicht.
(Update 25.01.2021 mit Zusatzinfos zu Outlook)


Kommentare

Avatar
Thomas Ramel
24.01.2021
Der Tipp ist gut - funktioniert aber nicht bei Outlook, dort fehlt dieser Eintrag in den Optionen leider.

Avatar
Gaby Salvisberg
25.01.2021
Hallo Thomas! Der Tipp ist gut - funktioniert aber nicht bei Outlook, dort fehlt dieser Eintrag in den Optionen leider. Danke für den Hinweis; ja, das stimmt leider. In Outlook ist die Suche wichtig, daher verstehe ich, dass sie dort an einer so prominenten Stelle sitzt. Aber es scheint haufenweise User zu geben, die das anders sehen. Es gibt einige sehr lange Threads in den Microsoft-Foren mit Statements von genervten Usern. Ich aktualisiere den Artikel, um die Problematik in Outlook zu erwähnen. Eine Lösung gab es scheints mal per Registry-Eintrag (siehe dort), aber die wurde von Microsoft schon wieder ausgehebelt. Die einzige Möglichkeit, von der ich aber ausdrücklich abrate, wäre das Downgraden auf eine frühere Office365-Version und ein Deaktivieren von Office-Updates (auch im erwähnten Tenforums-Thread gezeigt). Herzliche Grüsse Gaby

Avatar
Geoffrey
26.01.2021
Ich habe das englische 2019 Home and Student. In Word und Excel gibt es keine Suchleiste und bei den Einstellungen gibt es den entsprechenden Punkt auch nicht. Es scheint von der Officeversion abhängig zu sein. geoffrey

Avatar
Nebuk
27.01.2021
In Outlook ist die Suche wichtig, daher verstehe ich, dass sie dort an einer so prominenten Stelle sitzt. Aber es scheint haufenweise User zu geben, die das anders sehen. Dass die Suche in Outlook wichtig ist, ist denke ich jedem klar, der schon eine E-Mail gesucht hat. In Outlook finde ich es persönlich nicht ganz so störend wie bei den anderen Office-Produkten (z.B. Word und Excel), da dort mehr Platz zur Verfügung steht. Word und Excel haben gleich daneben eine weitere Funktion in der eine alte Version wiederhergestellt werden kann, in Outlook fehlt dies Versionierung. Wenn jetzt nur das Word/Excel Fenster verschoben werden soll, musste ich immer erst schauen wo ich es greifen kann. Da ich im Excel und in Word die Suche eigentlich noch nie verwendet habe, war für mich die eingeblendete Suche eher unpraktisch, deswegen habe ich es auch begrüsst diese hinter der "Lupe" zu verstecken. Wenn sie trotzdem mal gebraucht würde, kann sie mit einem Zusatzklick auf eben das Lupen-Symbol eingeblendet werden.